Spektakuläre Einparkhilfe

Spektakuläre Einparkhilfe

— 14.05.2010

Einparken per Powerslide

Manchmal muss es schnell gehen. Oder spektakulär. Wer beim Einparken auffallen will, dem hilft vielleicht mal eine Powerslide-Automatik aus Stanford (USA). Etwas Mut braucht man auch.

Einparken im Großstadtdschungel ist nicht jederfraus, pardon: jedermanns Sache. Wie gut, dass es Einparkhilfen gibt. Manchmal raffiniert, teilweise serienmäßig, meistens gegen Aufpreis. Wie bitte? Parkassistenten sind was für Weicheier? Nicht alle! Studenten der berühmten Stanford-Universität aus Kalifornien haben eine Variante entwickelt, die Spaß und Eindruck zugleich macht. Das Powerslide-System manövriert den Parkplatzsuchenden mitsamt Fahrzeug in Rockford-Manier in die Lücke – (fast) vollautomatisch.

Forschung in Berlin: Auto fährt mit Augen-Steuerung

Anders als beim Detektiv mit seinem Pontiac Firebird ist in Stanford ein autonomer VW Passat Variant  im Einsatz, bis unters Dach vollgestopft mit Informationssystemen. Bei "Junior", so der Name des selbstdenkenden Autos, hilft eine Mischung aus GPS, Radar, optischen Sensoren und einem Trägheits-Navigationssystem beim Einparken. Allerdings braucht der Fahrer auch etwas Mut zur Lücke: Er muss immerhin mit rund 40 km/h rückwärts anfahren und im richtigen Moment bremsen.

Überblick: Alle News und Tests zum VW Passat

"Junior" ist Produkt einer langen Zusammenarbeit zwischen der Stanford University und dem Electronic Research Laboratory von VW. Der Nachfolger des legendären VW Touareg "Stanley" bestritt 2007 die Darpa Urban Challenge, eine Rallye für fahrerlose Fahrzeuge in der Nähe von Los Angeles. Auch anderswo ist man auf dem Weg zum intelligenten Auto schon recht weit: So entwickelten Forscher der Freien Universität Berlin ein Auto mit Augen-Steuerung. Der Dodge Grand Caravan war zuvor auch schon per iPhone-App gesteuert worden.

Weitere Informationen zum Thema: • Juchu, ich kann einparkenEinparken auf KnopfdruckMut zur LückeSeitwärts in die kleinste LückeDas selbst fahrende Auto kommtRennen der RoboterautosDiesem Geisterfahrer können Sie trauenAuto fährt mit Augen-SteuerungSteuerung per iPhone-App

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.