Sportwagen: Neue GT2-Klasse

2019 kommen 700-PS-GT-Rennwagen

Rennpromoter Stéphane Ratel führt schon 2019 eine neue GT-Klasse ein: Die GT2-Kategorie soll 700 PS starke Rennfahrzeuge einschließen.
Ist das ein Affront gegen die Sportwagen-Weltmeisterschaft? Die WEC will ab 2020 die Topklasse mit Hypercars ausstatten. Der Rennpromoter Stéphane Ratel, der unter anderem die Blancpain-GT-Series und die 24 Stunden von Spa veranstaltet, hat reagiert: Schon 2019 soll es ein erstes Rennen unter einem neuen GT2-Reglement geben!

Ratel freut sich auf die neue GT2-Klasse

Ratel erklärt: „Das werden keine Hypercars, aber die leistungsstärksten Straßenautos, die es von der Stange zu kaufen gibt.“ Details nannte er noch nicht. Klar ist aber: Die Autos sollen zwischen 640 und 700 PS leisten, aber deutlich weniger Abtrieb haben als die GT3-Autos (deren Leistung derzeit maximal 560 PS beträgt). Und die Kategorie soll vor allem für Amateurfahrer ausgeschrieben sein.
Glickenhaus baut Hypercar: Alle Infos
2019 wird es ein erstes Pilotrennen geben, danach wird über weitere Events für 2020 entschieden. Ratel rechnet mit drei Herstellern. „Ich hätte das nicht gemacht, wenn ich nicht positives Feedback von interessierten Herstellern erhalten hätte“, so der Franzose, selbst ehemaliger Rennfahrer.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen