Le Mans

Sportwagen-WM: Porsche zeigt Motor

— 16.02.2016

Das Herz des Le-Mans-Siegers

Porsche zeigt seinen LMP1-Motor: Die ersten offiziellen Bilder des Hybrid-Antriebsstrangs, der die 24 Stunden von Le Mans gewann, sehen Sie hier.

Porsche zeigt erstmals das Herzstück des Le-Mans-Siegers 919 Hybrid! 2014 hatte das Unternehmen in der Sportwagen-WM mit dem innovativen Antriebskonzept debütiert. Die Eckdaten: Turbo-Vierzylindermotor an der Hinterachse, Abgasenergie-Rückgewinnung, neueste Lithium-Ionen-Batterie als Energiespeicher für den zusätzlichen E-Motor an der Vorderachse, komplexes Hybrid-Management. Die Erfolge: sieg bei den 24 Stunden von Le Mans, WM-Titel bei Fahrern und Herstellern. Der Motor des Porsche 919 Hybrid wird zukünftig bei Rennsport-Events und Ausstellungen gezeigt, natürlich auch im Porsche Museum in Zuffenhausen.
Webber ist Weltmeister: Porsche feiert WEC-Titel

Das treibt den Le-Mans-Gewinner an: Porsche zeigt erstmals Bilder vom Motor des LMP1-Autos

Der Weltmeistermotor mit nur zwei Litern Hubraum ist das effizienteste Triebwerk, das Porsche je gebaut hat. Und er ist Trendsetter: Die neuen Turbo-Vierzylindermotoren für den Porsche 718 Boxster übernehmen Technologiebausteine und Entwicklungs-Know-how aus dem Rennmotor. Zum Beispiel den Zylinderabstand, die kurzhubige Auslegung und die zentrale Benzindirekteinspritzung. Alexander Hitzinger, als Technischer Direktor für den 919 verantwortlich, erklärt: „Wir hatten von Anfang an auf ein mutiges aber auch richtiges Konzept gesetzt. Das hat sich nun bewährt.“

Die Schaltzentrale des Porsche 919 Hybrid

Wie jeder Porsche wird auch der 919 Hybrid am Standort Weissach entwickelt, und insbesondere im Antriebsbereich arbeitet das Team von Hitzinger eng mit Ingenieuren aus der Serienentwicklung zusammen. „Sie helfen uns maßgeblich bei den Themen Verbrennungsentwicklung und Gemischaufbereitung, wir nutzen auch dieselben Prüfstände wie die Serie“, erläutert Hitzinger.

Das Aggregat im 919 Hybrid wird wie alle Motoren von Porsche im Werk in Zuffenhausen entwickelt

Bei aller Verwandtschaft ist der Vierzylinder im 919 kein Boxertriebwerk wie die neue Turbo-Generation für den 718 Boxster, sondern ein V-Motor mit 90 Grad Bankwinkel. Das kleine Kraftpaket leistet mehr als 500 PS. Für 2016 schreibt das Reglement eine geringere Energiemenge aus Kraftstoff pro Runde vor und reduziert die maximale Kraftstoffdurchflussmenge für alle Prototypen. Für den Porsche-Rennmotor bedeutet dies: rund acht Prozent weniger Benzin und Leistung. Das macht immer noch knapp 500 PS. Mit der elektrischen Energie aus den beiden Rückgewinnungssystemen (Bremsenergie von der Vorderachse sowie Abgasenergie) die den zusätzlichen E-Motor an der Vorderachse speist, kommt der Porsche 919 Hybrid nun auf eine Systemleistung von ca. 900 PS.
Neues Geschoss für Le Mans: Der Audi R18 e-tron quattro

Ende März beginnt die Saison der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC mit dem traditionellen Prolog in Paul Ricard, Südfrankreich. Für den Saisonhöhepunkt in Le Mans ist für 2016 ein um zwei Fahrzeuge stärkeres Feld angekündigt, sodass sich nun 60 Rennwagen auf dem 13,629 Kilometer langen Kurs messen werden. Zuwachs hat auch der WEC-Kalender bekommen: 2016 wird erstmals auf dem neuen Formel-1-Kurs in Mexico City gefahren. Damit umfasst die WM nun neun Läufe in neun Staaten. Außer in Le Mans beträgt die Renndauer immer sechs Stunden, es starten 32 Fahrzeugen, eingeteilt in vier Klassen.

FIA Langstrecken-WM (WEC) - Termine 2016:

25./26.03. Prolog zur WEC, Paul Ricard (FR)
17.04. Sechs Stunden von Silverstone (GB)
07.05. Sechs Stunden von Spa-Francorchamps (BE)
05.06. Offizieller Testtag in Le Mans (FR)
18./19.06. 24 Stunden von Le Mans (FR)
24.07. Sechs Stunden vom Nürburgring (DE)
03.09. Sechs Stunden von Mexico City (MX)
17.09. Sechs Stunden von COTA (Austin, Texas/US)
16.10. Sechs Stunden von Fuji (JP)
06.11. Sechs Stunden von Shanghai (CH)
19.11. Sechs Stunden von Bahrain (BH)

Autor: ABMS

Fotos: Porsche

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.