Tankstelle

Spritpreise

— 20.05.2009

Rauf zu Himmelfahrt

Pünktlich zum langen Wochenende an Himmelfahrt steigen die Kraftstoffpreise erneut. Der ACE vermutet Abzocke und fordert die Bundesregierung auf, einzuschreiten.

Nach einigen Monaten der Entspannung kennen die Kraftstoffpreise wieder nur eine Richtung: steil nach oben. Der Auto Club Europa (ACE) berichtet heute (20. Mai 2009), dass der Liter Superbenzin bis auf wenige Ausnahmen bundesweit im Schnitt deutlich mehr als 1,30 Euro kostet. Diesel legte ebenfalls zu und kostet jetzt im Schnitt 1,06 Euro. Bereits in der vergangenen Wochen hatten die Tankstellen die Preise erhöht. Der ACE-Vorsitzende Wolfgang Rose kritisierte das Verhalten der Mineralölkonzerne scharf. "An vielen Tankstellen sind wir nur noch 30 Cent entfernt von den Höchstpreisen im Sommer des vergangenen Jahres, als der Liter Super Plus rund 1,60 Euro kostete. Damals lag der Ölpreis aber bei mehr als 150 Dollar pro Barrel, heute bei unter 60 Dollar. Damit ist für jeden offensichtlich, dass die Preise an den Zapfsäulen gegenwärtig zu Lasten der Verbraucher künstlich hoch gehalten werden. Deswegen müssen sich doch auch die Bundesregierung und die europäischen Wettbewerbshüter herausgefordert fühlen", sagte er.

Vorm Feiertag abkassieren

Der Club schlage Bundeskanzlerin Angela Merkel eine konzertierte Aktion der EU-Staaten vor mit dem Ziel, im Interesse der Konsumenten wirklichen Wettbewerb unter den großen Kraftstoffanbietern herzustellen. Es gebe überhaupt keinen vernünftigen Grund, vor Himmelfahrt die Preise für Kraftstoffe erneut zu erhöhen. Vielmehr sähe der ACE reichlich Spielraum nach unten. Das aber werde verhindert, weil eine Handvoll Konzerne den Markt kontrollierten. Auch der ADAC kritisierte die Ölkonzerne: Der Club bewertet die erneut deutlich gestiegenen Benzinpreise als offenkundigen Versuch der Mineralölkonzerne, die Autofahrer vor dem bundesweiten Feiertag und dem zu erwartenden Reiseverkehr abzukassieren.



Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.