Spritpreise

Spritpreisentwicklung

— 24.03.2011

Diesel und Super nähern sich weiter an

Der Preis für Diesel stagniert auf seinem hohen Niveau. Der Preis für Super E10 aber fällt. Die Differenz zwischen beiden Kraftstoffsorten liegt nur noch bei 7,4 Cent. Der ADAC fordert eine Erklärung.

Mit immer größerem Grollen steuern Dieselfahrer in diesen Wochen die Tankstellen an. Denn während der Preis für Super E10 in den vergangenen sieben Tagen auf 1,515 Euro pro Liter Sank, ist beim Dieselpreis kompletter Stillstand angesagt. Wie in der Vorwoche kostet ein Liter im bundesweiten Schnitt 1,441 Euro. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Kraftstoffsorten verringert sich damit auf nur noch 7,4 Cent. Und das, obwohl auf einen Liter Diesel fast 22 Cent weniger Steuer erhoben werden als auf einen Liter Superbenzin E10. Der ADAC kann keinen Grund für den überhöhten Dieselpreis erkennen und fordert die Mineralölkonzerne daher auf, den Autofahrern den immer geringer werdenden Preisunterschied zwischen Diesel und Super zu erklären.

Immer aktuell: Alle Infos und neuen Entwicklungen zum Thema E10
 

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.