Spritpreise

Spritpreisentwicklung

— 02.05.2011

Der höchste Benzinpreis aller Zeiten

Ärgerliche Rekordmeldung: Am vergangenen Freitag war der Liter Benzin so teuer wie nie zuvor. Nach Angaben des ADAC war der April der teuerste Monat für Autofahrer überhaupt.

(dpa/sk) Am vergangenen Freitag (29. April 2011) lag der Benzinpreis in den Tankstellennetzen von Shell und Aral im bundesweiten Tagesdurchschnitt bei rund 1,62 Euro je Liter. Das war der höchste Benzinpreis aller Zeiten. Diesel kostete je Liter knapp 1,47 Euro; das liegt noch acht Cent unter dem Höchstpreis vom Sommer 2008. Ob die Rekordwerte für Benzin in naher Zukunft abermals überboten werden, ist ungewiss. Der Rohölpreis war am Montag leicht rückläufig. Die Preise für Ölprodukte und speziell Benzin am Rotterdamer Großmarkt bleiben jedoch hoch. Nach Angaben des ADAC war der April der teuerste Monat für Autofahrer überhaupt.

Immer aktuell: Alle Infos und neuen Entwicklungen zum Thema E10

Die monatliche Auswertung des Automobilclubs an Markentankstellen und Freien Stationen ergab einen Monatsdurchschnitt von 1,564 Euro für Superbenzin. Diesel verteuerte sich gegenüber dem März um 1,6 Cent auf durchschnittlich 1,448 Euro. Das ist ein neuer Jahreshöchststand.

News und Tests: Alle Marken im Überblick

Inzwischen sind die Benzinpreise wieder etwas gesunken. Bundesweit war der Liter Superbenzin E5 und E10 am Montagnachmittag bei den meisten großen Anbietern unter 1,60 Euro zu haben, teilten Sprecher der Mineralölwirtschaft am Montag in Hamburg und Bochum mit. Lokal verlangten Tankstellen aber auch 1,61 oder 1,62 Euro. Über das Wochenende waren teilweise deutlich tiefere Preise im Bereich von 1,55 und 1,56 Euro zu beobachten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung