Spyker C8 Aileron Spyder

Spyker C8 Aileron Spyder

— 20.08.2009

Offene Flügelspitze

Spyker hat beim C8 Aileron das Dach gekappt. Der offene Holländer mit 405 PS und 300 km/h Spitze geht schon 2010 in Produktion. Das Softtop öffnet und schließt elektrisch und ist in acht Farben erhältlich.

"Nulla Tenaci Invia Est Via". Das ist Latein und bedeutet "Für die Hartnäckigen ist kein Weg unpassierbar". Was das hier soll? Es ist das Motto der holländischen Sportwagenschmiede Spyker und findet sich in einem Schriftzug am unteren Verdeckrand des nagelneuen C8 Aileron Spyder wieder. "Aileron" hingegen kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Flügelspitze. Der Ort der Präsentation der neuen "offenen Flügelspitze" ist nicht etwa die IAA 2009, sondern der Pebble Beach Concours d'Elegance – da ist das Publikum weitaus zahlungskräftiger. Eine Überraschung ist es nicht, dass Spyker die Säge angesetzt hat, bereits beim Debüt des C8 Aileron auf dem Genfer Salon 2009 hatten die Edelschrauber aus Zeewolde einen Spyder angekündigt. Jetzt machen die Niederländer Ernst.

Acht Verdeckfarben stehen zur Auswahl

Bei der Stoffhaube hat der Kunde die Wahl zwischen acht Farben.

Schon in der ersten Jahreshälfte 2010 soll der Spyder in Produktion gehen. Noch ist unklar, was der Spaß kostet. Die geschlossene Version gibt es ab 190.000 Euro. Da das Cabrio aber nicht einfach ein C8 mit Softtop ist, dürfte es deutlich teurer ausfallen. Das fehlende Dach kompensiert Spyker mit einer noch steiferen Auslegung des Alu-Spaceframes, am Fahrwerk wurde mit Hilfe von Lotus ebenfalls kräftig gewerkelt. Für die offene Fahrt verschwindet das Dach mit gläserner Heckscheibe, das in acht Farben erhältlich ist, unter einer Aluhaube. Der Fahrer muss nur einen Riegel lösen, den Rest erledigen Elektromotoren.

Der bärenstarke 4,2-Liter-V8 mit 405 PS kommt von Audi

Das Firmenmotto ist am unteren Rand des Verdecks verewigt.

Unter der Haube arbeitet der gleiche Motor wie in der geschlossenen Flunder. Der von Audi adaptierte 4,2-Liter-V8 bringt es auf 405 PS und 480 Newtonmeter Drehmoment. Diese Leistungsdaten ermöglichen einen Spurt auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden und 300 km/h Spitze. Der Kunde kann wählen, ob er die sechs Gänge manuell schalten möchte oder die Arbeit einer Sechstufen-Automatik von ZF überlässt. Der Spyker C8 Aileron Spyder steht auf 19-Zöllern, auf die Pneus der Dimension 235/35 vorn und 295/30 hinten gezogen wurden. Brachiale Verzögerung verspricht die Rennbremsanlage, eine Keramikbremse soll als Option folgen. Auch an der Optik hat Spyker gefeilt: Ein größerer Grill und LED-Scheinwerfer vorn sowie LED-Leuchten hinten fallen ins Auge. Als besonderen Clou bieten die Holländer ein lederbezogenes Koffersystem aus Alu an, das sich an den Überrollbügeln fixieren lässt. Wie gesagt: "Für die Hartnäckigen ist kein Weg unpassierbar".

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.