Spyker C8 Laviolette

Spyker C8 Laviolette

Hauptrolle für den Holländer

Großer Erfolg für den kleinen holländischen Autobauer Spyker: Im zweiten Teil von Basic Instinct spielt der C8 eine Hauptrolle.
Wenn Sharon Stone alias Catherine Tramell in diesen Tagen bei den Dreharbeiten zu "Basic Instinct 2: Risk Addiction" durch London rast, darf sie sich dabei über einen C8 Laviolette freuen. Der holländische Kleinserienhersteller Spyker hat insgesamt vier Fahrzeuge als automobile Hauptrollen an die Pinewood-Studios übergeben.

Das zweisitzige Coupé, in dem Frau Stone Platz nehmen wird, trägt die Chassis-Nummer 015, ist schwarz lackiert und innen – seiner prominenten Fahrerin angemessen – mit "Lippenstift-rotem Leder" ausgeschlagen. Angetrieben wird der Filmstar auf vier Rädern von einem 400 PS starken Achtzylinder aus dem Audi-Regal, der das Coupé in 4,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt.

Für Spyker ist die Plazierzung des C8 in einer Hollywood-Produktion vor allem ein großer Marketing-Erfolg, zumal man die Autos der Marke getrost als seltene Exoten bezeichnen darf. 2006 kommt die Höschen-Thriller-Fortsetzung in die Kinos und dürfte den C8 einem großen Publikum bekannt machen – auch wenn mit dem Auto im Film ein Mord verübt wird.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen