SsangYong Korando: Preis

SsangYong Korando SsangYong Korando

SsangYong Korando: Preis

— 18.05.2011

Das kostet der SsangYong Korando

Das Comeback ist perfekt: SsangYong kehrt mit dem Korando auf die europäische Bühne zurück. Vier Jahre nach der Pleite kommt der Crossover zum echten Kampfpreis.

SsangYong versucht einen Neustart in Europa. Erster Baustein für das Comeback ist der Crossover Korando, dem Italdesign Giugiaro ein auch für Europa passendes Blechkleid geschneidert hat. Mit einer Länge von 4,41 Meter, einer Breite von 1,83 Meter und einer Höhe von 1,71 Meter zielt die koreanische Marke (dessen Besitzer inzwischen der indische Mahindra-Konzern ist) auf Konkurrenten wie VW Tiguan, Mitsubishi ASX, Hyundai ix35 oder Kia Sportage. Wie nicht anders zu erwarten, will SsangYong die Kunden über den Preis locken: 22.990 Euro kostet der Korando in der Basis-Ausstattung "Crystal" mit Frontantrieb. Er wird von einem neu entwickelten 2,0-Liter-Turbodiesel mobil gemacht, der immerhin 175 PS leistet und mit einem maximalen Drehmoment von 360 Newtonmetern zwischen 2000 und 3000/min auch nicht schwächlich daherkommt.

Überblick: Alle News und Tests zum SsangYong Korando

Nur nicht anecken: Beim Design hat sich SsangYong Hilfe von Giugiaro geholt.

Zur Rakete wird der Korando trotz des starken Diesels nicht: 179 km/h Höchstgeschwindigkeit stehen in Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe auf dem Datenblatt, Tempo 100 erreicht er nach zehn Sekunden. Wer eine Automatik möchte, muss 1500 Euro Aufpreis berappen und zur nächsthöheren Ausstattung "Quartz" greifen, die mindestens 24.490 Euro kostet. Für einen Allradantrieb werden weitere 2000 Euro fällig. Die Basis hält bereits sechs Airbags, ESP, höhen- und längsverstellbares Lenkrad, eine Berganfahrhilfe sowie Klimaanlage und CD-Radio mit Bluetooth-Schnittstelle bereit.

Überblick: Alle News und Tests zu SsangYong

Leder und Carbonoptik sind genau wie der Allradantrieb Teil der Top-Ausstattung "Sapphire" für 27.990 Euro.

Die Linien "Quartz" und "Sapphire" kommen unter anderem mit Sitzheizung vorn und hinten, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Einparkhilfe und Leder, Automatik und Allrad (Sapphire). Einen Benziner will SsangYong nachschieben, ohne Details zu nennen. Für Transportaufgaben hält der Korando ein Kofferraumvolumen zwischen 486 und 1312 Litern bereit, die maximale Anhängelast beträgt 2000 Kilo. Selbst in leichtem Gelände soll der Korando nicht zu schnell klein beigeben: Ein Böschungswinkel von 23 Grad vorn und von 28 Grad hinten bei einer Bodenfreiheit von 18 Zentimetern sollten zumindest für den Ausflug zur Pferdeweide reichen.

Technische Daten SsangYong Korando • Fünfsitziges Kompakt SUV • Länge/Breite/Höhe/: 4,41 m/1,83 m/1,71 m • Radstand: 2,65 m • Gewicht: 1666 kg • Kofferraumvolumen: 486 Liter bis 1312 Liter • Motor: 2,0-Liter-Turbodiesel mit 129 kW/175 PS, Frontantrieb (Allrad optional) • maximales Drehmoment: 360 Nm bei 2000 bis 3000/min • Beschleunigung 0-100 km/h: zehn Sekunden (Automatik: 10,8 Sek.) • Höchstgeschwindigkeit: 179 km/h (186 km/h) • Verbrauch: 6,1 Liter Diesel/100 km (7,3 Liter) • CO2-Ausstoß: 159 g/km (194 g/km) • Preis ab 22.990 Euro.




Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.