Startech Chrysler 300C

Startech Chrysler 300C

Startech Chrysler 300C

— 02.11.2004

Edler Amboß

Kurz vor der Essen Motor Show zeigt Chrysler-Tuner Startech einen aufgedonnerten 300C – noch imposanter, noch kraftvoller.

Der Kühlergrill kommt voll zur Geltung

Der mächtige Chrysler 300C macht eigentlich schon ab Werk eine imposante Figur. Nicht genug für die Tuningspezialisten von Startech – sie haben der Limousine jetzt einen Maßanzug geschneidert, der sie optisch noch potenter macht. Sein Debüt feiert der veredelte 300C auf der Essen Motor Show 2004.

Der Tuner aus Bottrop verpaßt dem Chrysler-Dickschiff am Bug einen Frontspoiler, der am Serienstoßfänger montiert wird und dem 300C bei hohen Geschwindigkeiten mehr Abtrieb verleiht. Optischer Nebeneffekt: Der Spoiler besitzt eine eigene Kennzeichnaufnahme, weshalb der charakteristische Kühlergrill nicht mehr vom hineinragenden Nummernschild verunziert wird.

Um den Übergang zwischen den Radhäusern aerodynamisch zu verbessern, entschied sich Startech für dezente Schwellerverkleidungen. Nützlich und effektvoll zugleich sind die integrierten Einstiegsleuchten, die per Fernbedienung oder durchs Ziehen am Türgriff aktiviert werden und den Boden seitlich vom Fahrzeug erhellen. Ein Dachspoiler verlängert optisch die Dachlinie der Limousine, eine Heckspoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel soll die Auftriebskräfte an der Hinterachse reduzieren.

Sportlich, aber ohne Komfortverlust

Aus der speziellen Heckschürze ragen die beiden ovalen Endrohre des Edelstahl-Sportauspuffs, der – jeweils maßgeschneidert für V6 oder V8 – ein Plus an Leistung verspricht. Markant stechen auch die 20 Zoll großen Fünfspeichenfelgen ins Auge, an der Hinterachse bestückt mit 275er Bereifung, vorne mit 245er Pneus. Der tiefergelegte Startech 300C fährt 45 Millimeter dichter am Asphalt, seine Sportfedern sind speziell auf auf die Serienstoßdämpfer abgestimmt – "sportlicheres Fahrverhalten ohne Komfortverlust" verspricht der Tuner.

Innen gibt es Türaufsatzelemente und Armauflagen in Alcantara, eine Ergänzung der serienmäßigen Holzausstattung für Armaturenbrett und Türverkleidungen, Schalthebel und Pedalerie. Noch exklusiver – und entsprechend teurer – ist die optionale Vollederausstattung aus der hauseigenen Sattlerei. Zur Unterhaltung gibt's ein maßgeschneidertes Multimedia-Paket mit ausklappbarem Bildschirm in der Dachkonsole und integriertem DVD-Player.

Kontakt Startech, Tel. 02041/ 777 54-0, www.startech.de

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.