Startech PT Cruiser SD 2

Startech PT Cruiser SD 2 Startech PT Cruiser SD 2

Startech PT Cruiser SD 2

— 14.10.2002

Rollen statt rasen

Der Name verpflichtet. Dem PT Cruiser von Startech liegt die entspannte Gangart. Langeweile kommt dank DVD-Player trotzdem nicht auf.

Motor und Fahrleistungen

Endlich gibt es den PT Cruiser mit Turbodiesel. Während sich das Tuning der schlaffen Benzinmotoren des Chrysler nicht lohnt, schreit das neue Aggregat förmlich nach Chiptuning.

Fahrfreude und Antrieb Der moderne Common-Rail-Diesel aus dem Mercedes-Regal mit 39 Mehr-PS schöpft seine Kraft aus dem Drehzahlkeller. Das üppige Drehmoment lädt zum stressfreien, schaltfaulen Dahinrollen ein. Und der Turbolader pfeift sein Lied dazu.

Fahrleistungen 160 PS reichen für 190 km/h Höchstgeschwindigkeit (Serie: 183 km/h). Alles andere als berauschend. Die 100 km/h erreicht er nur 0,2 Sekunden schneller als die Normalo-Version, erst danach kann er sich absetzen. Den Sprint von 0 auf 160 km/h absolviert der Startech-PT in 37,9 Sekunden, fährt damit einen Vorsprung von 7,3 Sekunden heraus.

Fahrwerk Die Kurvengier des PT Cruiser hält sich in Grenzen, dafür bleibt er jederzeit zahm und unproblematisch. Der schicke Amerikaner ist halt doch eher behäbiger Van denn agiler Kompakter. Auch mit Sportfedern.

Komfort und Preis

Karosserie und Qualität Spoiler? Fehlanzeige. Stattdessen setzt Startech auf einen komplett verchromten Kühlergrill und Edelstahlbügel, die rund ums Fahrzeug verlaufen. Die Hinguckerqualitäten sind beachtlich. Dieses Auto fällt auf, gefällt. Überall.

Komfort Der getunte Chrysler taugt zum Entertainer. Ein DVD-Player im Dachhimmel garantiert andächtig staunende Fondpassagiere. Sogar das VDO-Dayton-Navigationssystem, das keck aus dem Armaturenbrett ragt, stammt vom Veredler. Ab Werk wird der elektronische Wegweiser noch gar nicht angeboten. Auch gibt sich der Tuner größte Mühe, das Ami-Billigheimer-Flair aus dem Innenraum zu vertreiben. Lederüberzogener Handbremshebel, beleuchtete Einstiegsleisten bis hin zu Türknöpfen aus Aluminium – alles ist anders, schöner, besser.

Preis und Kosten Startech bringt dem PT Cruiser (40.127 Euro) das Trinken bei. 9,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer müssen echt nicht sein (Serie: 6,9 l).

Kontakt Startech, Info: 0 20 41- 77 75 52; www.startech.de

Fazit und Technische Daten

Fazit So muss er sein, der echte Amerikaner: ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten, der Gemütlichkeit verpflichtet und nett anzusehen. Leider ist der Startech PT sehr durstig. Doch perfekt war der American Way of Drive ja noch nie.

Stichworte:

Startech

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.