Startschuss für Audi A4 in China

Startschuss für Audi A4 in China

— 08.04.2003

Mittelklasse für Pekings Besserverdiener

Am 21. April kommt der Audi A4 made in China auf den Markt. Jährlich sollen 30.000 Autos vom Band laufen.

Besserverdiener in China können sich ab 21. April 2003 auf die Markteinführung des Audi A4 aus heimischer Produktion freuen. Jährlich sollen 30.000 A4 in Changchun (Nordchina) vom Band rollen. Audi ist bereits mit dem Modell A6 aus chinesischer Produktion auf dem Automarkt im Reich der Mitte vertreten.

Der Ingolstädter Autohersteller ist nach eigenen Angaben führender Anbieter unter den Premiumanbietern in der Volksrepublik. Im ersten Quartal 2003 wurden 11.742 A6 aus lokaler Produktion abgesetzt (91,3 Prozent mehr als im Vorjahr). Für das Gesamtjahr rechnet Audi (einschließlich A4) mit insgesamt über 50.000 Auslieferungen an Kunden (37.034 im Vorjahr).

70 Prozent der Audi-Käufer in China sind Privatkunden und Firmen, 30 Prozent gehören der Regierung und Behörden an. Mehr als 200.000 Fahrzeuge hat die Marke mit den vier Ringen bisher in China lokal gefertigt und abgesetzt (u.a. Audi 100), etwa die Hälfte davon Audi A6.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.