ADAC-Stauprognose: 12. bis 14. Juni 2015

Staumeldungen: Aktuelle Stauprognose

— 01.12.2016

Beschauliche Adventsfahrt

Die deutschen Autobahnen werden am zweiten Adventswochenende wohl weitgehend frei sein. Voll wird es aber in den Innenstädten. Die aktuelle ADAC-Stauprognose!

Am zweiten Adventswochenende wird es nach Einschätzung des ADAC auf den deutschen Autobahnen eher beschaulich zugehen, auf den meisten Strecken werden Autofahrer freie Fahrt haben. Haken könnte es aber auf zwei Autobahn-Abschnitten, die laut Auto Club Europa (ACE) vollgesperrt sind: Die A1 Osnabrück–Bremen ist zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen/Vörden (67) und Holdorf (66) in Fahrtrichtung Bremen von 2. Dezember (20 Uhr) bis 4. Dezember (14 Uhr) dicht. Kein Durchkommen ist auch in der Nacht vom 3. auf 4. Dezember (20 bis sechs Uhr) auf der A6 Nürnberg–Heilbronn zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg-Ost (60) und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd (58) in Fahrtrichtung Heilbronn.
Alles zum Thema Stau

Mit reichlich Verkehr rechnen die Clubs rund um die Innenstädte und Ballungszentren: Weihnachtsmärkte und Geschäfte locken jetzt immer mehr Besucher an. Da Parkplätze im Innenstadtbereich oft Mangelware sind, sollten Autofahrer ihr Fahrzeug möglichst am Stadtrand abstellen und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.
Anzeige

Reifen-Finder

Ranking der Stau-Hauptstädte

Die wichtisten Staustrecken: • A1 Köln – Dortmund – Münster und Osnabrück – Bremen • A2 Dortmund – Hannover • A3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln – Oberhausen • A7 Ulm – Würzburg und Hamburg – Flensburg • A8 Stuttgart – München • A9 Halle/Leipzig – Berlin • A10 Südlicher Berliner Ring •  A24 Pritzwalk – Berliner Ring • A31 Meppen – Leer • A45 Hagen – Gießen • A61 Mönchengladbach – Koblenz.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.