Staumeldungen im Navi

Staumeldungen im Navi

Staumeldungen im Navi

— 10.07.2006

Schneller informiert

Staumeldungen von Navigationssystemen sind nicht immer aktuell. Wirklich fixe Informationen liefert erst das System "TMCpro".

Auf die Staumeldungen des Navigationssystems ist nicht immer Verlaß: Häufig hat sich die Verkehrsbehinderung schon längst aufgelöst, andere Staus bleiben völlig unentdeckt. Die meisten modernen Navis nutzen die Daten des "Traffic Message Channel" (TMC), die auf redaktionellen und polizeilichen Verkehrsmeldungen basieren, es aber gelegentlich an Aktualität vermissen lassen.

Genauer arbeitet "TMCpro", das auf die Daten von 5500 Induktionsschleifen und 4000 Brückensensoren an deutschen Autobahnen zurückgreifen kann. Außerdem erhält der Dienst Informationen zum Verkehrsaufkommen von speziell ausgerüsteten Fahrzeugen, so genannten "Floating Cars". Ein Vergleichstest von COMPUTER BILD bescheinigte dem System jüngst, die besseren und genaueren Daten zu liefern. Nachteil: TMCpro ist kostenpflichtig, während die herkömmlichen TMC-Daten kostenlos von den Radiosendern in das Navigationssystem eingespeist werden.

So bietet der Software-Hersteller "Destinator Technologies" jetzt für mobile Navigationssysteme mit TMC-Funktion die Navi-Software "Destinator 6" mit "Traffic Sam" an. Damit erhalten PDAs aktuelle Verkehrsinformationen über TMCpro. Auf diese Weise sollen 95 Prozent aller Verkehrsbehinderungen innerhalb von zehn Minuten erfaßt werden. Die Software soll sich für alle gängigen PDAs eignen und kostet 217,50 Euro, 70 Euro mehr als die gleiche Software ohne TMCpro-Funktion. Laufende Kosten fallen nicht an.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.