Stauprognose 14. bis 16. Februar 2003

Stauprognose 14. bis 16. Februar 2003

— 13.02.2003

Run auf Skigebiete hält an

Im Süden nichts Neues: Auch an diesem Wochenende werden die Autobahnen verstopft sein.

Kilometerlange Staus auf den Routen in die Wintersportgebiete der Alpen: An dieses Bild auf den süddeutschen Fernstraßen werden sich Autofahrer an den kommenden Wochenenden gewöhnen müssen. Schuld an den Autokolonnen – hauptsächlich an den Samstagen – sind Skiurlauber aus dem gesamten Bundesgebiet. Die derzeit überall gute Schneesituation dürfte darüber hinaus viele Tages- und Wochenend-Skifahrer in die Berge locken. Aber auch die Zahl von heimkehrenden Wintersportfans steigt – die Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen enden jetzt.

Auf folgenden Autobahnen rechnet der Automobil-Club mit Stop-and-go-Verkehr: A 24 Berlin - Autobahndreieck Wittstock • A 7 Hamburg - Würzburg - Kempten • A 9 Berlin - Hof - Nürnberg - München • A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel • A 4 Eisenach - Hermsdorfer Kreuz - Dresden • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München • A 99 Umfahrung München • A 8 München - Salzburg • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen • A 93 Inntaldreieck - Kufstein • A 7/B 310 Kempten - Füssen

Bei unseren alpenländischen Nachbarn werden Engpässe auf den Winterrouten ebenfalls nicht ausbleiben. Insbesondere auf Österreichs Fern- und Bundesstraßen in die Skigebiete sind nicht zuletzt wegen des Ferienendes in fünf und des Ferienbeginns in zwei Bundesländern längere Staus programmiert. Auch auf den Routen in und aus den Wintersportgebieten Italiens und der Schweiz sind größere Verkehrsbehinderungen wahrscheinlich. (autobild.de/ADAC)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.