Stauprognose 16. bis 20. Mai 2007

Stauprognose 16. bis 20. Mai 2007

— 15.05.2007

Engelsgeduld an Himmelfahrt

Das lange Wochenende rund um Christi Himmelfahrt sorgt wieder für viel Verkehr. Besonders am 16. und 17. Mai wird es voll.

Am Wochenende sollten sich Autofahrer in Deutschland auf dichten Verkehr einstellen und daher jede Menge Geduld mitbringen. Für viele beginnt der Kurzurlaub bereits mit dem Feiertag Christi Himmelfahrt am 17. Mai. Gleiches gilt für die Bewohner Sachsen-Anhalts, die in einwöchige Ferien starten. In Berlin, Niedersachsen und Sachsen ist der 18. Mai offiziell schulfrei. Der ADAC erwartet deshalb vor allem am späten Mittwoch (16. Mai) und Donnerstag (17. Mai) ein sehr starkes Verkehrsaufkommen. Am 19. Mai dürfte es wieder überwiegend ruhig werden. Auf den Autobahnen in Richtung Norden macht sich allerdings der Rückreiseverkehr nach Hamburg (Ferienende) bemerkbar. Besonders staugefährdet sind folgende Strecken:

A7 Kempten - Würzburg - Hannover - Hamburg - Flensburg • A1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck • A2 Berlin - Hannover - Dortmund • A10 Berliner Ring • A24 Berlin - Autobahndreieck Wittstock • A19 Wittstock - Rostock • A4 Dresden - Chemnitz - Leipzig • A3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg • A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg • A9 Berlin - Nürnberg - München • A99 Umfahrung München • A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen • A93 Inntaldreieck - Kufstein

Zur Erleichterung des Ausflugsverkehrs dürfen an Christi Himmelfahrt Lkw über 7,5 Tonnen von 00:00 bis 22:00 Uhr auf dem gesamten deutschen Straßennetz nicht fahren. Im benachbarten Ausland wird auf den Fernrouten bei schönem Wetter ebenfalls dichter Kurzurlaubs- und Ausflugsverkehr herrschen. Mit besonders starkem Verkehr ist in Österreich auf der Tauern- und Brennerautobahn sowie in der Schweiz auf der Gotthard-Route zu rechnen. In den Niederlanden geht die Tulpenblüte zwischen Amsterdam und Den Haag ihrem Ende entgegen. Ein letztes Mal reisen etliche Niederländer und Autofahrer aus Westdeutschland an und sorgen für volle Straßen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.