Stauprognose 25. bis 29. Mai 2007

Stauprognose 25. bis 29. Mai 2007

— 22.05.2007

An Pfingsten besser Balkonien

Auf unseren Straßen geht über Pfingsten nicht viel. Kurzurlauber und Fußballfans sind unterwegs. Besonders eng wird's wohl im Großraum Berlin.

Am Pfingstwochenende erwartet der ADAC teilweise Hochbetrieb auf den Straßen. Wer kann, sollte lieber zu Hause bleiben. Auf den süddeutschen Autobahnen wird es längere Staus geben, da in Bayern und Baden-Württemberg die Pfingstferien beginnen. In einigen nördlichen Bundesländern haben die Schulkinder einen beziehungsweise zwei Tage frei, so dass bei schönem Wetter zusätzlich mit vielen Kurzurlaubern zu rechnen ist. Die größten Verkehrsstörungen sind am 25. Mai nachmittags bis zum späten Abend einzuplanen. Am 26. Mai dürfte es auf den Straßen wesentlich ruhiger fließen. Weitgehend freie Fahrt haben Autofahrer am Pfingstsonntag, 27. Mai. Am Pfingstmontag, 28. Mai, und teilweise auch am 29. Mai ist wieder mit sehr lebhaftem Heimreiseverkehr zu rechnen. Besonders staugefährdet sind folgende Strecken:

• Fernstraßen zur Nord- und Ostsee • A7 Hamburg - Flensburg • A7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Kempten • A1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck • A10 Berliner Ring • A24 Berlin - Autobahndreieck Wittstock • A19 Autobahndreieck Wittstock - Rostock • A2 Dortmund - Hannover - Berlin • A3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg • A9 München - Nürnberg - Berlin • A5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe – Basel • A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg • A81 Stuttgart - Singen • A99 Umfahrung München • A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen • A93 Inntaldreieck - Kufstein

Mir enormem Stadtverkehr ist in Berlin zu rechnen. Dort wird am 26. Mai das DFB-Pokal-Finale ausgetragen. Außerdem lockt über die Pfingstfeiertage das Festival "Karneval der Kulturen" rund 1,8 Millionen Besucher in die Hauptstadt.

Auch das benachbarte Ausland wird teilweise vom Pfingstreiseverkehr überrollt. In Österreich dürften alle Hauptrouten stark belastet sein. Staufalle Nr. 1: der Tauerntunnel. Blockabfertigung wegen Überlastung ist auch Autofahrern auf der Schweizer A2 vor dem Gotthardtunnel gewiss. In Italien erwartet der ADAC Hochbetrieb auf der Brennerautobahn A22, der A23 Villach - Udine, der A4 Venedig - Triest sowie auf allen Autobahnen in Richtung Küste. Teilweise nur im Schritttempo kommen wohl auch Kroatien-Urlauber voran. Zwangspausen sind in Slowenien auf der A2 Karawankentunnel - Ljubljana, den Mautstellen auf der A1 Zagreb - Zadar - Split, der A6 Karlovac - Rijeka sowie auf den Küstenstraßen programmiert. Größte Staufalle für Autofahrer aus dem Westen Deutschlands auf dem Weg nach Holland: die Großbaustelle auf der A67 bei Eindhoven.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.