Stau in München

Stauprognose 29. Mai bis 2. Juni 2009

— 25.05.2009

Viel los an Pfingsten

Am Wochenende herrscht Hochbetrieb auf unseren Straßen. In Bayern und Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Pfingstferien. Außerdem sind viele Kurzurlauber aus Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen unterwegs.

Am Pfingstwochenende (29. Mai bis 2. Juni 2009) erwartet der ADAC auf Deutschlands Straßen jede Menge Staus. In Bayern und Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Pfingstferien, Urlauber aus Baden-Württemberg starten in die zweite Ferienwoche. Auch Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen startet in ein verlängertes Pfingst-Wochenende. Bei schönem Wetter ist zusätzlich mit vielen Kurzurlaubern zu rechnen. Die heftigsten Verkehrsstörungen sind am 29. Mai (Nachmittag bis Abend) und am 30. Mai (Vormittag bis Nachmittag) einzuplanen. Weitgehend freie Fahrt haben Autofahrer am Pfingstsonntag (31. Mai). Am Pfingstmontag und auch am Dienstag (2. Juni) ist jeweils am Nachmittag mit lebhaftem Heimreiseverkehr zu rechnen. Zur Erleichterung des Pfingstreiseverkehrs dürfen am 31. Mai und 1. Juni Lkw über 7,5 Tonnen von 0:00 bis 22:00 Uhr auf dem gesamten deutschen Straßennetz nicht fahren. 

Die wichtigsten Staustrecken im Überblick: • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee • A1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck • A2 Dortmund - Hannover - Berlin • A3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg • A4 Kirchheim - Erfurt - Dresden • A5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel • A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen • A7 Hamburg - Flensburg • A7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Kempten • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg • A9 München - Nürnberg - Berlin • A10 Berliner Ring • A11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark • A19 Autobahndreieck Wittstock - Rostock • A24 Berlin - Autobahndreieck Wittstock • A61 Mönchengladbach - Koblenz • A81 Stuttgart - Singen • A93 Inntaldreieck - Kufstein • A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen • A96 München - Lindau • A99 Umfahrung München

Auch das benachbarte Ausland wird teilweise vom Pfingstreiseverkehr überrollt. Hier die gefährdeten Routen: Österreich: Tauernautobahn A10 insbesondere vor dem Tauerntunnel, A12 Inntal-, A13 Brenner- und A14 Rheintalautobahn, Fernpass-Route • Schweiz: A2 Luzern - Chiasso (besonders vor dem Gotthardtunnel am 27. und 30. Mai), A1 St. Gallen - Zürich - Bern • Italien: A22 Brennerautobahn, A23 Villach - Udine, A4 Verona - Venedig - Triest - Grenzübergang Dragonja (HR) sowie alle Fernstraßen in Küstennähe • Slowenien: A2 Karawankentunnel - Ljubljana, A1 Ljubljana - Koper, A2 Ljubljana - Zagreb, die Strecke Spielfeld (Grenzübergang von der österreichischen Pyhrnautobahn) - Maribor - Ptuj nach Macelj an der kroatischen Grenze • Kroatien: A1 Zagreb - Zadar - Split vor den Mautstellen und den einröhrigen Tunneln Mala Kapela und Sveti Rok, die Verbindungen Triest - Pula und Triest - Rijeka sowie die Küstenstraßen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.