Stauprognose 8. bis 10. September 2006

Stauprognose 8. bis 10. September 2006

— 04.09.2006

Audienz auf der Autobahn

Geduldsspiel auf süddeutschen Straßen: In Bayern und Baden-Württemberg enden die Ferien. Außerdem kommt Papst Benedikt zu Besuch.

Noch einmal erwartet Deutschlands Autofahrer heftiger Heimreiseverkehr. In Kürze ist in Bayern (12. September) und Baden-Württemberg (16. September) Ferienende. Daher ist vor allem auf den Autobahnen in Richtung Norden viel Geduld gefragt. Staus müssen insbesondere am Samstag (8. September) auf folgenden Strecken einkalkuliert werden:

A1/A7 Großraum Hamburg • A7 Kempten - Würzburg - Hamburg • A1 Bremen - Köln
A3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Oberhausen • A5 Basel - Karlsruhe • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg • A9 München - Nürnberg - Berlin • A81 Singen - Stuttgart • A99 Umfahrung München • A93 Inntaldreieck - Kufstein • A95/B2 Garmisch - München • A7/B310 Füssen - Kempten

Autofahrer rund um München sind am Wochenende einer besonderen Belastungsprobe ausgesetzt: Wegen des Papst-Besuches vom 9. bis 10. September in der bayerischen Landeshauptstadt sind neben zahlreichen Straßen innerorts auch die Autobahnen A9, A92, A99 und A94 zeitweise gesperrt oder nur eingeschränkt befahrbar.

Im benachbarten Ausland gehören die Schnellstraßen ebenfalls wieder den Urlaubsheimkehrern. In den österreichischen Bundesländern Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg enden die Sommerferien am Wochenende. Luxemburg und Italien folgen eine Woche später. Zudem ist die Formel 1 am Wochenende zu Gast in Monza. Auf den Zufahrtsstraßen zum Ring sowie auf den Autobahnen rund um Mailand muss mit starkem Besucherverkehr gerechnet werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.