ADAC-Stauprognose: 12. bis 14. Juni 2015

Stauprognose: Aktuelle Staumeldungen

— 28.04.2017

Viele Kurztrips am Feiertagswochenende

Wegen des Feiertags am 1. Mai 2017 muss am kommenden Wochenende bundesweit mit zahlreichen Ausflüglern gerechnet werden. Die aktuelle ADAC-Stauprognose!

Wegen des Feiertags am 1. Mai 2017 rechnet der ADAC für das Wochenende vom 28. April bis 1. Mai mit zahlreichen Ausflüglern, die bei gutem Wetter besonders die Zufahrtsstraßen in die Naherholungsgebiete der Großstädte verstopfen könnten. Auf der Heimreise in Richtung Norden werden vor allem Autos mit niederländischem Kennzeichen sein. Bei unseren Nachbarn enden die Frühlingsferien. Die Stauwahrscheinlichkeit schätzt der ADAC für Freitag- und Montagnachmittag am höchsten ein. Am Samstag und Sonntag soll es dagegen nur wenige Staus geben.

Ranking der Stau-Hauptstädte

Alles zum Thema Stau

Die Staustrecken von A1 bis A99

Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, München • A1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck • A2 Berlin - Hannover - Dortmund • A3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau • A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden • A5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel • A6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg • A7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg • A9 München - Nürnberg - Berlin • A10 Berliner Ring • A61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach • A93 Inntaldreieck - Kufstein • A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen • A99 Umfahrung München.
Anzeige

Reifen-Finder


Österreich und andere Nachbarländer

Auf den Autobahnen und wichtigsten Fernstraßen im benachbarten Ausland werden die Autofahrer ebenfalls häufiger unfreiwillige Stopps einlegen müssen. Am höchsten schätzt der ADAC das Risiko an den Übergängen Suben (A3 Linz - Passau), Walserberg (A8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A93 Kufstein - Rosenheim) ein. Der Autoclub rät Urlaubern, aufgrund möglicher Grenzkontrollen unbedingt gültige Ausweispapiere mitzuführen. Um Wartezeiten zu umgehen und außerdem Geld zu sparen, empfiehlt der ADAC darüber hinaus, nicht an Tankstellen direkt auf der Autobahn zu tanken, sondern an Stationen, die in unmittelbarer Nähe zur Autobahn liegen.

Autofahren im Ausland: Die kuriosesten Regeln

Zum Download: Die Tankstellen neben der Autobahn

Baustellen und dadurch belastete Strecken

Für Staus und Wartezeiten sorgen mit Beginn des Frühjahrs wieder verstärkt die Baustellen. Derzeit sind auf den deutschen Autobahnen mehr als 300 Baustellen eingerichtet - rund zehn Prozent mehr als im April 2016. Zusätzlich zu den Stautrecken könnte es dadurch hier voll werden: • A2 Oberhausen - Dortmund • A4 Aachen - Köln • A9 Halle/Leipzig - Berlin • A12 Berliner Ring - Frankfurt (Oder) • A14 Magdeburg - Halle • A24 Pritzwalk - Schwerin •A45 Hagen - Gießen.

Vollsperrungen und andere Behinderungen

A3 Frankfurt Richtung Köln zwischen Lohmar-Nord und Rösrath von Freitag (28. April, 22:00 Uhr) bis Samstag (29. April, 05:00 Uhr) • A33 Bielefeld Richtung Osnabrück zwischen Dissen/Bad Rothenfelde und Hilter am Teutoburger Wald von Freitag (28. April, 20:00 Uhr) bis Samstag (29. April, 05:00 Uhr) • A542 Monheim Richtung Langenfeld zwischen Immigrath und Dreieck Langenfeld bis Sonntag (30. Juli) • A226 Abzweig Lübeck, Travemünde Richtung Bad Schwartau zwischen Lübeck-Dänischburg und Dreieck Bad Schwartau bis Freitag (1. Dezember, 17:00 Uhr).

Stau-Ausblick 2017

Mit längeren Staus ist am 24. Mai 2017 zu rechnen, dem Tag vor Christi Himmelfahrt, und am 2. Juni. Das ist der Tag vor dem Pfingstwochenende. Dieser Tag avancierte 2016 zum staureichsten Tag des Jahres. Ebenfalls äußerst voll werden soll es 2017 am Freitag vor dem langen Wochenende des 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), der diesmal auf einen Dienstag fällt. Die kritischste Zeit der Sommerstausaison 2017 liegt zwischen dem Wochenende vom 14. bis 16. Juli und dem ersten August-Wochenende. Höhepunkt soll laut ADAC voraussichtlich das letzte Juliwochenende werden. Dann sind alle Bundesländer in den Ferien. Und noch einen Tipp für die (langfristige) Reiseplanung hat der ADAC: Wenn möglich, sollten Urlauber während der (Sommer-)Ferien nicht die Wochenenden, sondern einen Dienstag oder Mittwoch für die An- und Abreise wählen. An diesen Tagen kommt man meist schneller und entspannter ans Ziel.

Stichworte:

Autobahn Stau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Online-Voting

'Stürzen Sie sich in den Osterstau?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung