Steinmetz Opel Signum 2.2 DTI

Steinmetz Opel Signum 2.2 DTI Steinmetz Opel Signum 2.2 DTI

Steinmetz Opel Signum 2.2 DTI

— 11.09.2003

Volles Programm

Mit 23 Zusatz-PS macht Opel-Tuner Steinmetz dem kantigen Signum Beine. Die stehen dem Auto ins Gesicht geschrieben – Spoiler sei Dank.

Karosserie und Antrieb

So richtig begriffen haben wir den Signum noch nicht. Er ist keine Limousine, kein Kombi – sondern ...? Was bringt das neue Konzept? Und wem? Nach eingehender Betrachtung wagen wir einen Erklärungsversuch: Unter ästhetischen Gesichtspunkten macht die Form des Opel durchaus Sinn. Die klassische Kombi-Silhouette bei gleichzeitigem Verzicht auf das dritte Seitenfenster ermöglicht eine Karosserieform der besonderen Art – bündig, schlüssig, stämmig, kraftvoll.

Karosserie und Qualität Das Steinmetz-Kosmetikprogramm ist komplett: Spoilerlippe an der Front, eine Heckschürze, die vier Endrohren Platz bietet, Seitenschweller und Dachspoiler. Unverzichtbar ist der obligatorische schwarze Grill.

Fahrfreude und Antrieb Aus 125 werden 148 PS. Bei einem Leergewicht von 1,6 Tonnen wird der Opel auch dadurch keine Rakete, hat aber immerhin spürbar mehr Pfeffer. Freude machen besonders das Diesel-untypisch breite nutzbare Drehzahlband, die gleichförmige Kraftentfaltung und die butterweiche, aber exakte Schaltung. Vier Endrohre bei 148 PS: Hochstapelei kann so schön sein. Die ab Werk guten Voraussetzungen hat Steinmetz mit Bedacht verbessert.

Fahrleistungen und Komfort

Fahrleistungen Sobald der Tacho die 200er-Marke erreicht, ist Feierabend – echte 204 km/h sind wohl nur mit schmalerer Bereifung realisierbar. Der getunte Signum bewältigt den 100-km/h-Sprint nicht nur eine Sekunde schneller als die Serienversion (11,2 Sekunden), sondern auch deutlich flinker als der von uns getestete Steinmetz-Diesel im Vectra (AUTO BILD test & tuning 5/03). Offenbar erfuhr die Leistungssteigerung noch mal Feinschliff.

Fahrwerk und Komfort Das Sportfahrwerk zahlt sich aus. Es bringt 30 Millimeter mehr Tiefgang, agileres Handling und kaum Komforteinbußen. Nur kurz aufeinander folgende Stöße führen zu vernehmlichem Stuckern.

Preis und Kosten Die Zubehörpreise sind moderat, der Verbrauch fällt mit 8,9 Litern aber recht hoch aus.

Kontakt Steinmetz Tuning, Telefon 0241/ 568 87 77, www.steinmetz.de

Fazit und Technische Daten

Fazit Der Opel Signum ist bereits ab Werk ein gutes Auto. Steinmetz gelingt es trotzdem, Akzente zu setzen. Die Leistungssteigerung macht den eher müden Motor munter, das üppige Aerodynamikpaket verleiht der Karosserie das entscheidende Quäntchen mehr Würze.

Stichworte:

Steinmetz

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.