Audi A4-Produktion bei Karmann

Stellenabbau bei Karmann

— 07.01.2008

580 Jobs gestrichen

Der Karosseriebauer und Cabriospezialist Karmann will 580 Jobs abbauen. Wegen der dünnen Auftragslage fallen 2009 noch mal knapp 300 Stellen weg.

Noch im Januar 2008 will der angeschlagene Autobauer Karmann 580 Stellen abbauen. Bei der Vorstellung des Sozialplans am Montag (7. Januar) in Osnabrück teilte das Unternehmen mit, dass 500 Mitarbeitern gekündigt werde und 80 weitere Arbeitsplätze überwiegend durch Pensionierungen wegfallen sollen. Eine Transfergesellschaft soll den betroffenen Mitarbeitern bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz helfen. Unklar ist die Zukunft des Werks im nordrhein-westfälischen Rheine: Hier laufen die Verhandlungen über einen Sozialplan noch. Sollte sich sich an der Auftragslage von Karmann nichts ändern, will der Konzern im Herbst 2009 weitere 290 Stellen am Standort Osnabrück streichen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.