Steuervergünstigungen für Biosprit

Steuervergünstigungen für Biosprit

— 15.08.2007

Keine Subventionen mehr?

Steuervergünstigungen für Ökosprit sollen eingestellt werden. Begründung: Ein verfehlter Klimaschutz und die Verknappung von Grundnahrungsmitteln wie Brot, Fleisch und Milchprodukten.

Naturschutz- und Ernährungsverbände fordern die Bundesregierung auf, die derzeitigen Steuervergünstigungen für Ökosprit einzustellen. Begründung: ein verfehlter Klimaschutz und die Verknappung von Grundnahrungsmitteln wie Brot, Fleisch und Milchprodukten (siehe AUTO BILD 31/2007). "Die Politik unterstützt aktiv die Bodenzerstörung", sagt Professor Michael Braungart von der Umweltforschungsgesellschaft EPEA. "Diese Subventionen sind eine reine Alibi-Aktivität und haben mit Umweltschutz nichts zu tun", so Wissenschaftler Braungart weiter. Auch die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) fordert, bei der Förderung von Bioenergien stärker auf die Nutzungskonkurrenz zwischen Ökokraftstoffen und Ernährung zu achten. "Bioenergien müssen sich – wie alle anderen Güter – aus eigener Kraft am Markt durchsetzen", so Peter Feller von der BVE.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.