Stress bei McLaren-Mercedes

Stress bei McLaren-Mercedes

— 13.06.2007

Alonso motzt gegen Hamilton

Der Weltmeister wird langsam nervös. Fernando Alonso steht im Schatten von Super-Sieger Lewis Hamilton und fühlt sich im McLaren-Team benachteiligt.

Das Mercedes-Juwel Lewis Hamilton führt nach seinem Sieg von Montreal mit 48 Punkten vor Kollege Alonso (40) die WM an. Jetzt platzte dem Spanier erstmals der Kragen! Alonso: "Ich habe mich von Anfang an nie ganz wohl gefühlt. Ich bin in einem englischen Team, mit einem englischen Kollegen, der hervorragend fährt. Wir wussten, dass alle Unterstützung und Hilfe ihm gehört. Das war mir von Anfang an klar." Wann kracht es richtig zwischen den Piloten? Mercedes-Sportboss Norbert Haug: "In der Hitze des Gefechts wird hier und da was gesagt, das bei genauerer Betrachtung keinen Bestand hat. Wir haben zwei vollkommen gleichberechtigte Fahrer."

Autor: Georg Nolte

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.