Studie BMW C1-E

Studie BMW C1-E

— 08.10.2009

Für den Stadtverkehr der Zukunft

BMW beteiligt sich an "eSUM", einer Initiative von mehreren europäischen Metropolen und Fahrzeugherstellern, die nach den Verkehrsmitteln für die Stadt der Zukunft sucht. BMWs Vorschlag ist ein neuer alter Bekannter.

Metropolen wie London, Barcelona, Rom oder Paris leiden unter dem Pkw-Individualverkehr. Sie haben sich deshalb mit BMW und Piaggio und weiteren Partnern in der Initiative "eSUM" zusammen getan, um nach sicheren, zweirädrigen Verkehrsmitteln für die Stadt der Zukunft zu suchen. Die nehmen auf Straßen und Parkplätzen weniger Platz weg, fordern aber keine Abkehr vom Individualverkehr. BMW schlägt einen neuen alten Bekannten als Stadtflitzer der Zukunft vor, einen C1-Roller mit Elektroantrieb. Den Benzin-C1 gibt es zwar seit 2002 nicht mehr. Er setzte laut BMW mit Überrollbügel und Sicherheitsgurten aber Standards in der Sicherheit von Zweirädern. Und genau diese Qualitäten sollen jetzt wieder aufleben, kombiniert mit einem sauberen Antrieb. 

Der C1-E wird Versuchsträger

Der BMW C1-E soll den Elektroantrieb im täglichen Einsatz testen.

Die Gurte und der Überrollbügel sind geblieben, das Dach des C1 ist weg. Es verursachte zu viele Luftverwirbelungen. Insgesamt wirkt der C1-E gestreckter als der Benziner, kein Ei-Gefühl mehr. Gewicht hat er auch verloren. Ein Seitenständer soll seine Bedienung insgesamt vereinfachen. Der Elektromotor des C1-E basiert auf Komponenten der Firma Vectrix und zieht seinen Saft aus einer Lithium-Ionen-Batterie. E-Motoren für Roller von Vectrix liegen bei einer ungefähren Leistung von 20 kW im Kurzbetrieb und sieben kW im Dauereinsatz. Damit soll der C1-E laut BMW den Stadtverkehr locker meistern und vor allem eins tun, Erkenntnisse liefern. Er wird nämlich als Versuchsträger für das "eSUM"-Projekt eingesetzt. Konzepte für den sicheren Zweiradverkehr und der Elektroantrieb sollen im täglichen Einsatz getestet werden. Eine Serienfertigung des C1-E ist bisher nicht geplant.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.