Studie Chevrolet Colorado: Bangkok Auto Show 2011

Chevrolet Colorado Pick-Up Studie Chevrolet Colorado Pick-Up Studie

Studie Chevrolet Colorado: Bangkok International Auto Show 2011

— 21.03.2011

Noch ein neuer Pick-up

Neue Konkurrenz für den VW Amarok: Auf der Bangkok International Auto Show gibt Chevrolet einen Vorgeschmack auf die nächste Generation des Pick-ups Colorado.

Nicht nur in den USA sind Pick-ups heiß begehrt. Auch in Ländern wie Vietnam oder Thailand stehen sie ganz oben auf der automobilen Wunschliste. Das liegt zum einen an den schlechten Straßenverhältnissen. Zum anderen werden Pick-ups in diesen Ländern universell eingesetzt: Erntehelfer, Schulbus, Viehtransport – ohne Pickup geht vor allem in ländlichen Regionen nichts. Es ist also kein Zufall, dass Chevrolet die Studie des neuen Colorado jetzt ausgerechnet im Vorfeld der Bangkok International Auto Show (25. März bis 5. April 2011) vorgestellt hat. Und nicht nur das: Noch in diesem Jahr wird die neue Generation des amerikanischen Lastentiers auch zuerst im Pritschen-verliebten Thailand eingeführt werden. Doch bevor es so weit ist, dürfen sich die Thais mit dieser Studie nun erst mal einen Vorgeschmack auf die nächste Generation des amerikanischen Arbeitstiers holen.

Überblick: News und Tests zu Chevrolet

Der Amarok soll für VW die Eintrittskarte nach Südostasien sein.

Bei VW dürfte man das Geschehen in Bangkok mit Argwohn verfolgen. Erst präsentierte Ford in Genf den neuen Ranger und nun steht schon wieder ein neuer Konkurrent für den Amarok in den Startlöchern. Und der braust auch gleich mit Vollgas am Wolfsburger vorbei. Ärgerlich, wo der Amarok doch als Türöffner für Südostasien fungieren soll. Doch auf seinen dortigen Marktstart wird er noch eine ganze Weile warten müssen. Damit sich eine Markteinführung wirtschaftlich rechnet, müsse der Amarok angepasst und auch vor Ort produziert werden, so ein VW-Sprecher gegenüber autobild.de. Bislang treibe VW diese Pläne aber noch nicht weiter voran.

Überblick: Allradler bei autobild.de

Fett: Die Amerikaner wissen, wie man einen zünftigen Pick-up baut.

Darauf, dass der neue Colorado floppt, kann man in Wolfsburg nicht hoffen. Denn wie man einen zünftigen Pick-up baut, braucht den Amis niemand zu erklären. "Obwohl es sich beim vorgestellten Modell um ein Showcar handelt, entsprechen die grundlegenden Proportionen und Designmerkmale denen des Serienmodells der neuen Generation", führt GM-Mann Brad Merkel aus. Bestückt ist die Studie mit einem 2,8 Liter großen Turbo-Diesel, 20-Zoll-Geländereifen und Allradantrieb. Die gezeigte Karosserie-Form mit großer Einzelkabine dürfte in der Serie noch durch eine viertürige Doppelkabine und vielleicht sogar einen Single-Cab ergänzt werden. Auch ein reiner Frontantrieb ist denkbar.

Besonders stolz ist man bei Chevrolet auf das Cockpit der Bangkok-Studie. "Ein großzügiges Raumgefühl, das man in dieser Form kaum in anderen Mittelklasse Pick-ups findet", verspricht Chevrolet und fügt noch hinzu, dass sich die Insassen über Ledersitze, dunkle Holzapplikationen und Chromteile freuen dürfen. Außerdem trumpft die Studie mit jeder Menge Infotainment inklusive Sieben-Zoll-Monitor auf. Inwieweit das futuristisch durchgestylte Cockpit noch etwas mit dem potenziellen Einsatzgebiet des Arbeitsgerätes zu tun hat, sei dahingestellt. 2012 wird der Colorado in weiteren Märkten eingeführt. Auch Deutschland könnte dabei sein, sagte Chevrolet gegenüber autobild.de.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.