Studie I.DE.A Era

Idea Era Idea Era

Studie I.DE.A Era

— 20.05.2008

Nur keine Flachheiten

Die Turiner Designschmiede I.DE.A feiert ihren 30. Geburtstag – und schenkt sich selbst die Studie Era. Ohne Dach und nur 92 Zentimeter flach soll sie bis zu 300 PS unter der Haube haben.

I.DE.A hat den Begriff "flache Flunder" neu definiert. Das Turiner Design-Studio beschenkt sich zum 30. Geburtstag selbst mit einer atemberaubenden Studie namens "Era". Der Roadster setzt voll auf Frischluft: Zwei Personen nehmen hinter einer angedeuteten Windschutzscheibe Platz mit Blick auf eine endlos lange Motorhaube, die je nach Wunsch einen Vier- oder Sechszylinder-Motor mit bis zu 300 PS bedecken kann. Die Höhe des Designerstücks beziffert I.DE.A auf lediglich 92 Zentimeter – bei 4,30 Metern Länge und 1,84 Metern Breite. Der Radstand beträgt 2,56 Meter. Um die Freiheit der Passagiere auf den Gipfel zu treiben, wurde die Seitenlinie auf Höhe der Türen nach unten gesetzt, der Ellbogen kann also bequem abgelegt werden. Als Lebensretter nach einem Überschlag fungieren in die Sportsitze integrierte Kopfstützen. Gleichzeitig steht der Era auf fetten 19-Zöllern und Reifen der Dimension 245/40, was die flache Linie zusätzlich betont.

Das Heck des 92 Zentimeter flachen Era wird dominiert von einem Diffusor mit integrierten Endrohren.

Die Karosserie wird geprägt von einer stark konturierten Motorhaube, deren Wölbung sich auch auf dem Kofferraumdeckel wiederfindet. Sie resultiert den Designern zufolge aus dem röhrenförmigen  Monocoque, auf dem der Roadster aufgebaut wurde. Obwohl die Italiener auf einen aggressiven Grill verzichtet haben, wirkt der Era, als würde er jeden Moment zuschnappen. Schmale Scheinwerferschlitze und ebenso schmale Rückleuchten untermalen die sportliche Optik, ein Diffusor mit integrierten Endrohren krönt den kräftigen Abgang. Die mindestens 1500 Kilo schwere Flunder kann je nach Einbauart mit einem längs oder quer eingebauten Motor bestückt werden, dessen Kraft über ein manuelles oder sequenzielles Sechsgang-Getriebe übertragen wird. Ob der Era nur eine Studie bleibt oder in Serie gebaut wird, ließ I.DE.A offen. Einen finanzkräftigen Partner haben die Italiener in der Hinterhand: Seit 2000 gehört das Design-Studio zur schweizerischen Rieter-Gruppe.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.