Studie Mazda Furai

— 08.01.2008

Nicht nur sportlich, sondern rein

Furai steht für den Klang des Windes. Bei der gleichnamigen Mazda-Studie stehen die Zeichen jedoch eher auf Sturm. Dabei bläst der 450-PS-Bolide nur sauberes Ethanol-Abgas durch den Auspuff.



Alles weiter im Fluss bei Mazda: Die Japaner verstehen die jüngste Studie Furai als logische Fortsetzung der bisher drei gezeigten "Fluss-Studien" Taiki, Hakaze und Ryuga. Auf der NAIAS 2008 in Detroit soll der Furai für stürmische Emotionen sorgen – immerhin wurde hier ein echter Sportwagen mit Öko-Ambitionen und atemberaubenden Rundungen gekreuzt. Dazu hat Mazda den Rennsportwagen Courage C65 aus der American Le Mans Series als Basis genommen und dessen Gene in elegante Formen verpackt, quasi als Brückenschlag zwischen dem Rennsport und einem möglichen Straßensportler der Zukunft. Gerade mal einen guten Meter hoch, macht sich der Furai fast zwei Meter breit. Der Dreischeiben-Wankelmotor aus dem Rennboliden mit 450 PS wurde in der Studie für den Betrieb mit hundertprozentigem Zellulose-Ethanol ausgelegt. Das sorgt nicht nur für einen sportlichen, sondern auch ausgesprochen reinlichen Charakter.

Ausgefeilte Aerodynamik



Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Getriebe, dessen Stufen sich über Schaltpaddles am Lenkrad wechseln lassen. Im Volant ist auch ein elektronisches Display untergebracht, dass den Fahrer mit den wichtigsten Informationen versorgt. Optisch ist der Mazda im Furai lediglich am typischen Fünfpunkt-Grill zu erkennen, der allerdings von extrem aggressiv gezeichneten Scheinwerferschlitzen eingerahmt wird. Die Seitenspiegel sitzen wie Fühler am Dach, immer wieder werden die Rundungen von einem Wellenmotiv durchbrochen. Keine Luftnummer ist auch das Aerodynamik-Konzept der Studie: Der Fahrtwind wird von der Fahrzeugunterseite in den Motorraum geleitet, um Radiatoren zur Kühlung des Wankelaggregats anzutreiben. Der Unterboden ist komplett verkleidet, seitliche Lufteinlässe versorgen die hinteren Bremsen mit kühlender Frischluft. Den Abschluss bildet ein riesiger Heckspoiler in Regalbrettgröße. In Serie kommen wird der Furai sicher nie – aber er macht mächtig Wind.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige