Studie VW Crafter Atacama

Studie VW Crafter Atacama Studie VW Crafter Atacama

Studie VW Crafter Atacama

— 19.09.2006

Kräftiges Crafter-SUV

VW schickt den Crafter ins Gelände. Mit rustikalen Anbauteilen und Allradantrieb wird der Transporter zur Offroad-Studie "Atacama".

Mit dem Crafter Atacama zeigt VW auf der IAA Nutzfahrzeuge (21. bis 28. September 2006) einen ganz neuen SUV-Ansatz, der die 5,09-Meter-Grenze (Audi Q7, Mercedes GL) locker sprengt – kein Wunder, denn als Basis dient ein 5,24 Meter langes Nutzfahrzeug. Beplankt mit jeder Menge Offroad-Allerlei und bestückt mit einem Allradantrieb soll die Atacama-Studie "Potenzial im Freizeit- und Funbereich zeigen", so VW-Designer Romain Chareyre.

Über-SUV: Der Crafter Atacama erstreckt sich auf 5,24 Meter.

Optisch unterscheidet sich der Atacama unter anderem durch breitere Radläufe, Alu-Einleger, modifizierte Seitenscheiben sowie eine rustikalere Front- und Heckgestaltung von der Transporter-Serie. Unter der Haube bleibt alles beim Alten: Ein 2,5-Liter-Diesel stellt 164 PS und 350 Newtonmeter bereit, geschaltet wird über eine manuelle Sechsgangbox. Wenn die Kundenreaktion auf den Atacama positiv ausfällt, wird eine 100er-Serie des ganz speziellen Transporters aufgelegt. Außerdem am Volkswagen-Stand in Hannover: der VW-Truck der "Constellation"-Baureihe (nur für Brasilien), der Crafter 50 (fünf Tonnen Zuladung), ein Caravelle mit Erdgasantrieb sowie der Multivan "Business" mit einem um 40 Millimeter verlängertem Radstand und luxuriöser Innenausstattung (siehe Bildergalerie).

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.