Autohändler

Studie zum Autokauf

— 26.06.2008

Was ihr wollt

Was verlangt der Deutsche beim Autokauf? Zuverlässig muss die Kiste sein, praktisch und sparsam. Weniger wichtig als früher ist den Kunden das Thema Sicherheit.

Die Deutschen gelten im Ausland oft als extrem vorsichtig. Doch das Thema Sicherheit spielt in den Köpfen potenzieller Autokäufer eine geringere Rolle als noch vor vier Jahren. Das ergab eine Umfrage der Dekra unter 1900 Autofahrern. War 2004 die Sicherheit mit 63 Prozent noch eines der wichtigsten Kriterien für den Kauf eines Neuwagens, spielt dieser Punkt inzwischen nur noch für jeden zweiten Autokäufer (50,6 Prozent) eine wichtige Rolle. Deutlich bedeutender sind laut der Studie die Zuverlässigkeit (86,2), ein geringer Verbrauch (82,7 Prozent) und der Schadstoffausstoß (60,8), der erstmals als Kriterium aufgenommen wurde. Frauen (66,7 Prozent) bewerten dieses Thema höher als Männer (57,9 Prozent). Ein günstiger Kaufpreis war für 56,5 Prozent der Befragten ein Hauptkriterium, die Optik war für 51,1 Prozent von großer Bedeutung. Weit vorn landete auch der Aspekt "leichte Beladung/großer Kofferaum" mit 56,5 Prozent.

Deutlich weniger Gewicht besitzen beim Autokauf hingegen Aspekte wie Übersichtlichkeit (31,2 Prozent), leistungsstarker Motor (27,7 Prozent), Marke und Image (26,0 Prozent) und Komfortausstattung (17,5 Prozent).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.