Nacht Blendung

Studie zur Blendung bei Nacht

— 17.04.2008

Gefährliche Reflexe

Viele Autofahrer tragen nachts eine Sonnenbrille. Das fand der TÜV Rheinland in einer Studie heraus. Störende Lichtreflexe bei Dunkelheit lassen fast jeden zehnten Briten zur Sonnenbrille greifen.

Bei Dunkelheit fühlen sich viele Autofahrer derart durch Lichtreflexe gestört, dass sie gegen die Blendung eine Sonnenbrille aufsetzen. Zu dieser erschreckenden Erkenntnis kommt eine Studie des TÜV Rheinland, die das Verhalten von 3000 Autofahrern in Deutschland, England und Frankreich untersucht hat. Danach trägt fast jeder zehnte Brite nachts eine Brille mit dunklen Gläsern, um die Reflexe im Innen- und Außenspiegel zu dezimieren. Zwar blendet eine Mehrheit den Innenspiegel manuell ab, dennoch vermeiden viele Autofahrer den Blick in den Spiegel – oder verstellen ihn so, dass sie den rückwärtigen Verkehr aus den Augen verlieren.

"Wenn sich die Pupille zusammenzieht, ist die Sicht nach vorn beeinträchtigt", sagt TÜV-Experte Dr. Frank Schierge. Die Einführung einer Pflicht für automatisch abblendbare Innenspiegel sei daher überlegenswert.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.