Stufenheck: Pro und Kontra

Stufenheck: Pro und Kontra

— 11.03.2011

Stufenheck – klassisch oder spießig?

Moderne Autos mit Stufenheck: Ist das nun einfach klassisch schön oder doch eher schrecklich spießig? Hier zwei Kollegen mit konträrem Formenverständnis, soweit es die Modelle von heute betrifft.

"Das Leben ist zu kurz für spießige Opa-Mobile",
findet Tomas Hirschberger.

Zinnlöffel an der Wand, Birke im Vorgarten und passend dazu eine Stufenhecklimousine in der Einfahrt, möglichst in Champagnermetallic. Fertig ist das perfekte Kleinbürgerglück. Leute, geht's noch spießiger? Ehrlich, das Leben ist zu kurz für solche Opa-Mobile. Da schlafen mir die Füße ein. Das einfallslose Three-Box-Design der meisten aktuellen Stufenheckdosen beleidigt mein Auge, mein Verständnis von Stil und stimmiger Linienführung.

Abstruse Quallen-Optik

Redakteur Tomas Hirschberger.

Früher, da kamen Limousinen mal elegant daher, wohlproportioniert, schlank und anmutig. Das konnte man sich leisten, hier und da ein paar Extra-Zentimeter, eben nur, weil es schön aussah. Heute haben Crashvorschriften viele der Kofferraumträger längst in abstruse Quallen verwandelt, bei denen du nicht mehr weißt, wo vorn und wo hinten ist. Optischer Schrott. Je kleiner die Limos sind, desto schlimmer wird es. Von der Praktikabilität mal ganz zu schweigen. Warum bitte soll ich Koffer über hohe Ladekanten und durch enge Öffnungen in ein dunkles Verlies sperren? Wozu gibt es Kombi, Van, SUV, Crossover, Fließheck – eben all die cleveren Blechkameraden? Da kannst du Sitze umklappen, verschieben, zusammenfalten oder ganz im Boden verschwinden lassen. Die Burschen nehmen alles klaglos mit. Fahrräder, Stühle, Umzugskartons, Waschmaschinen, Fernseher. Stufengesellen gucken da in die Röhre. Spießer mögen das.

Redakteur Hendrik Dieckmann.

"Autos mit Stufe im Heck sind leiser, bequemer und sicherer",
sagt Hendrik Dieckmann.

Kombi? Brauche ich nicht, ich habe einen Kugelschreiber. Mit dem schreibe ich dem Verkäufer im Möbelhaus auf, wohin er die Kommode liefern soll. Das macht er kostenlos, deshalb kann ich mir die Kosten für einen Kombi sparen. Denn für mich kommt nur ein Stufenheck in Frage, schon wegen der Optik. Außerdem wäre da noch das Platzproblem. Denn eine gut gemachte Stufe packt mehr Gepäck als viele Kombis, wenn diese nicht bis unters Dach vollgestopft werden. Natürlich werden jetzt die Eltern stöhnen: "Aber der Kinderwagen ..." Klar, Leute, der muss mit. Deshalb kaufe ich die Karre passend zum Auto und nicht umgekehrt. Denn auch technisch bieten Stufenheck-Limousinen mehr als Kombis, SUV und andere vermeintliche Raumwunder. Für mich am wichtigsten: Im Regen bleibt die Heckscheibe sauber.

Mehr Sicherheit

Und im Winter wird die Kiste schneller warm, weil weniger Raumvolumen aufgeheizt werden muss. Gleiches gilt im Sommer fürs Kühlen. Und die Stufe macht das Auto steifer. Die eingeklebte Heckscheibe trägt mit, und der kleinere Kofferdeckel kostet weniger Verwindungsfestigkeit. Deshalb neigen Stufenheck-Autos weniger zum Klappern. Leiser sind sie sowieso, denn die Rollgeräusche der Hinterachse bleiben draußen. Vor allem aber sind sie sicherer. Denn wenn es mal richtig scheppert, bleibt das Gepäck, wo es hingehört, und fliegt nicht den lieben Kleinen um die Ohren. Schon deshalb sind Stufenheck-Limousinen für mich die besseren Familienautos.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.