Subaru Baja

Lustmobil mit Freizeitwert Lustmobil mit Freizeitwert

Subaru Baja

— 18.02.2003

Lustmobil mit Freizeitwert

Die perfekte Verbindung von Stil, Nutzwert und Leistung bietet der Crossover Subaru Baja. In den USA läuft das Konzept bereits mit Erfolg.

Neues Konzept: Pickup-Limousine

An die Formen des Crossover Baja von Subaru muss man sich noch gewöhnen: hinten Pickup mit großer Ladefläche, vorn geländegängige Limousine. In den USA läuft das Konzept mit Erfolg, das preislich bei 22.520 Dollar startet. Bald auch in Deutschland? Hierzulande werden noch die Reaktionen auf den Baja getestet. Subaru-Sprecherin Jutta Sein rechnet mit etwa 300 verkauften Bajas im Jahr zu einem Preis von rund 30.000 Euro.

Der Baja läuft auf der Plattform des Legacy. Die Front des Pickup ist dem Subaru Outback aus dem Gesicht geschnitten: wuchtige Stoßfänger vorne und hinten, markanter Kühlergrill, Frontschürze mit Nebelscheinwerfern. 4,91 Meter ist der Baja lang, 1,42 Meter davon sind offene Ladefläche. Die Ladefläche mit doppeltem Boden bietet reichlich Stauraum. Zudem macht die niedrige Ladekante das Be- und Entladen einfach und bequem.

Wer will, kann die Ladefläche auf 2,29 Meter ausdehnen. Dann gibt es reichlich Platz für Mountainbike, Surfbrett, Tauchausrüstung oder gar ein Kart. Außerdem hat der Baja eine Dachreling und Aufsatzbügel. Auch spezielle Haltevorrichtungen für Kajaks, Ski und Snowboards kann der Baja-Käufer ordern.

Geländegänger mit Limousinenkomfort

Der Baja macht dicke Backen. Die ausladenden Kotflügel des Subaru sind nötig, um die 16-Zoll-Leichtmetallräder mit Reifen der Dimension 225/60 R 16 97H unterzubringen. Un-ter der Motorhaube der USA-Version steckt der 2,5-Liter-Vierzylinder-Boxermotor mit 165 PS. Der Käufer hat die Wahl zwischen einem Fünfganggetriebe oder einer Viergang-Automatikgetriebe.

Der permanente Allradantrieb mit Viscokupplung ist ebenso serienmäßig wie das Bremssystem mit vier Bremsscheiben und 4-Kanal-ABS. Alle vier Räder sind einzeln aufgehängt – vorne McPherson-Federbeine, Dreipunkt-Querlenker und Stabilisator, hinten Multilink-Hinterachse mit Schraubenfedern.

Im Innenraum ist der Subaru Baja ganz Subaru Outback. Allerdings gibt es zusätzlich noch reichlich Limousinenkomfort für den Geländegänger wie Klimaanlage, Lederausstattung, Audioanlage mit CD-Player, Tempomat, Keyless Entry System, höhenverstellbares Lenkrad, gelochte Lederpolster, elektrisches Schiebedach, sechsfach elektrisch verstellbarer Fahrersitz, elektrische Fensterheber. Eben alles, worauf der komfortbewusste Abenteurer und Freizeitsportler wohl ungern verzichten möchte.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.