Subaru Impreza Outback Sports

Sondermodell Subaru Impreza Outback Sports

Subaru Impreza Outback Sports

— 14.10.2004

Ein Outback fürs Outback?

Outback Sports – laut Subaru klingt das nach Staubfahnen im australischen Hinterland. Es ist aber nur ein Sondermodell des Impreza.

Interessant, wie manche Autos zu ihrem Namen kommen. Beim neuen Sondermodell des Subaru Impreza assoziierten die Marketingstrategen das staubige, trockene Hinterland Australiens und einen Allradler mit Vollgas auf den unendlich langen Straßen. So ist das Sondermodell Outback Sports wohl quasi als I-Tüpfelchen auf dem bekannten Subaru Outback zu verstehen, mit dem es noch rasanter durch die Wildnis des fünften Kontinents geht.

Der höhergelegte Allrad-Kombi basiert auf dem zivilen Impreza 2.0 GX mit dem 115 PS starken Zweiliter-Boxermotor. Der verfügt bereits serienmäßig unter anderem über aktive Kopfstützen, Front- und Seitenairbags, ABS, elektrische Fensterheber, Klimaautomatik und Zentralverriegelung mit Fernbedienung.

Im Sondermodell Outback Sports kommen noch 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Seitenschutzleisten, ein schwarz lackierter Kühlergrill und exklusive graue Sitzbezüge hinzu. Das Ganze gibt es in einer Zweifarben-Lackierung wahlweise in Turmalingrün/Grau oder Graphitschwarz/Grau. Damit fährt man zum Preis von 20.650 Euro gut gerüstet und mit Handschaltung ganz sportlich ins Outback. Schaltfaulen Offroadern bietet Subaru eine Automatik, die kostet allerdings 1300 Euro extra.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.