Subaru-Premieren

Subaru Forester 2.5 XT

Subaru-Premieren

— 24.08.2004

Mit neuen Motoren nach Paris

Subaru präsentiert beim Autosalon in Paris zwei neue Motoren für den Forester und den Legacy. Optisch bleibt fast alles beim Alten.

Zwei überarbeitete Versionen bereits bekannter Fahrzeuge wird Subaru auf dem Autosalon vom 23. September bis 10. Oktober in Paris präsentieren. Während der Legacy Kombi unter anderem eine geänderte Frontschürze erhält, bleibt der Forester äußerlich unverändert. Neu sind bei beiden die Motorisierungen.

Der Legacy Kombi 3.0 R spec.B erhält einen neuen Dreiliter-Sechszylinder-Boxermotor mit 245 PS und einem maximalen Drehmoment von 297 Nm, den Subaru mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und permanentem Allradantrieb kombiniert. Rein äußerlich ist der neue Legacy an der marginal geänderten Frontschürze zu erkennen. Ein Bilstein-Fahrwerk und 18-Zoll-Alufelgen runden das Paket ab.

Optisch gänzlich unverändert bleibt der Forester, aber auch hier steht ab Herbst ein neuer Motor auf dem Programm. Der 2,5 Liter große Vierzylinder-Boxermotor mit Turboaufladung und Ladeluftkühler leistet 210 PS und wuchtet ein maximales Drehmoment von 320 Nm auf die Kurbelwelle. Geschaltet werden die fünf Gänge des Forester-Getriebes manuell, der Antrieb erfolgt nach guter Subaru-Tradition über alle vier Räder. Die neuen Motorisierungen des Forester und des Legacy sind ab Herbst 2004 erhält. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.