Subaru XV im Test

Subaru XV: Test

Bekannte Linie, neue Technik

Auf den ersten Blick sieht der neue Subaru XV aus wie der alte, unterm Blech aber ist alles anders. Wir haben eine Testfahrt unternommen.
Eigenwillig sah schon der bisherige Subaru XV aus: oben eher ein Pkw mit Fließheck, unten schwarze Geländebeplankung und ein hochbeiniges Fahrwerk. Doch den Kunden gefällt's – Subaru verkauft in Europa nur noch vom Forester mehr Autos. Da ist es kein Wunder, dass der Nachfolger das Konzept beibehält.

Unterm Blech hat sich einiges getan

Bessere technische Basis: Die neue XV-Plattform sorgt für mehr Innenraum und ein agileres Fahrverhalten.

Trotzdem ist der neue XV komplett anders – der erste Subaru auf der neuen "Global Platform". In der Länge variabel, wird sie die Basis aller künftigen Modelle bilden. In der kürzeren Version, die fast identisch auch im künftigen Impreza verwendet wird, hat sie 30 Millimeter mehr Radstand als bisher. Die spürt man im Innenraum – speziell hinten geht es viel luftiger zu. Hauptvorteil des Neuen ist die steifere Karosserie. Sie sorgt zum einen für mehr Sicherheit – nach japanischer Crashtest-Norm erreichte der neue XV mehr Punkte als je ein Auto zuvor. Zum anderen sorgt sie für ruhigere Fahrt, speziell auf rauer Fahrbahn. Das neue Fahrwerk bringt ein agileres Kurvenverhalten mit weniger Untersteuern; Bremsen und Lenkung sprechen direkter an. Insgesamt lässt sich der XV also deutlich flotter fahren.
Alle News und Test zum Subaru XV
Weniger begeistert das neue Triebwerk. Der Zweiliter-Benziner wurde auf Direkteinspritzung umgestellt, dadurch stiegen Leistung und Drehmoment ein bisschen. Doch die Reaktion aufs Gas wirkt zumindest im Vorserien-Testwagen verzögert – auch durch die stufenlose Automatik. Die muss aber sein; Handschaltung wird's ebenso wenig geben wie den bisherigen 150-PS-Diesel. Einzige Alternative: der weitgehend unveränderte 1,6-Liter-Benziner mit 114 PS.
Fahrzeugdaten Subaru XV 2.0 Lineartronic:Motor: Vierzylinder-Boxer, vorn längs • Hubraum: 1995 cm³ • Leistung: 115 kW (156 PS) • max. Drehmoment: 196 Nm • Vmax: ca. 190 km/h • 0–100 km/h: ca. 10,5 s • Antrieb: Allradantrieb, stufenlose Wandlerautomatik • Tankinhalt: 63 l • L/B/H: 4456/1800/1615 mm • Kofferraum: 385–1290 l • Leergewicht: ca. 1420 kg • EU-Mix: ca. 6,4 l Super/100 km • Abgas CO2: 146 g/km • Preis: ca. 25.000 Euro

Thomas Rönnberg

Fazit

Eine Revolution ist der neue Subaru XV nicht - obwohl komplett neu entwickelt. Er bleibt stilistisch ein Kompakt-SUV für den besonderen Geschmack. Die ausschließliche Kombination aus Benziner und stufenloser Automatik wird nicht jedem Fahrer zusagen.

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen