Sündenliste deutscher Autofahrer

Sündenliste deutscher Autofahrer Sündenliste deutscher Autofahrer Sündenliste deutscher Autofahrer

Sündenliste deutscher Autofahrer

— 17.12.2013

Frauen sündigen weniger

Die Gothaer Versicherung hat mit einer Studie die größten Sünden deutscher Autofahrer entlarvt. Top-Sünden 2013: zu schnelles Fahren und Telefonieren am Steuer.

Hand aufs Herz: Sind Sie im laufenden Jahr immer so gefahren, wie es das Gesetz vorschreibt? Eher nicht, wenn wir einer Studie der Gothaer Versicherung glauben dürfen. Danach haben im Durchschnitt immerhin 41,7 Prozent der befragten Bundesbürger in der Sünden-Studie 2013 eingeräumt, dass sie in diesem Jahr zu schnell gefahren sind. Dass Männer öfter auf die Tube drücken und Rentner eher langsamer unterwegs sind, überrascht nicht unbedingt. Doch die Männer sollten sich die generell die Frauen zum Vorbild nehmen, denn die Damen sündigen im Straßenverkehr weniger als die Herren. 45,8 Prozent der Frauen gaben an, dass sie "sündenfrei" gefahren sind, bei den Männern waren es nur 31,1 Prozent.

Handy am Ohr, Snack in der Hand

Weitere Top-Sünden 2013 beim Autofahren lassen erahnen, dass die Deutschen mit ihren Gedanken mitunter ganz woanders sind als beim Straßenverkehr: Jeder Fünfte beichtete als Verkehrssünde, beim Fahren telefoniert zu haben. Besonders häufig telefonieren verbotenerweise mit 29,1 Prozent jüngere Fahrer zwischen 20 und 29 Jahren. Auch der Snack nebenbei ist als Ablenkung beliebt: 18,7 Prozent der Befragten futtern sich während der Fahrt durch, anstatt anzuhalten. Platz vier der Sünden-Hitliste der Autofahrer belegte mit 14 Prozent der Blick nach attraktiven Frauen und Männern am Straßenrand. Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind dabei erheblich: Nur rund fünf Prozent der weiblichen Befragten gaben "Fremdgucken" zu – bei den Männern hingegen waren es hingegen fast 22 Prozent. Elf Prozent der Befragte räumen ein, eine rote Ampel überfahren zu haben. Insgesamt 37,3 Prozent aller Autofahrer sind der Meinung, 2013 keine Verkehrssünde begangen zu haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.