Spektakuläre Supercar-Unfälle

Supercar-Crash: Lamborghini Murciélago

— 13.01.2017

Lambo küsst Leitplanke

Überhöhte Geschwindigkeit und wenig Fahrtalent enden in einem Lamborghini häufig abseits der Straße – oder in der Leitplanke. Die spektakulärsten Supercar-Crashs!

2017 startete für den Fahrer eines Lamborghini Murciélago mit einem bösen Crash. Im US-Bundesstaat Massachusetts knallte der Mann mit seinem italienischen Stier voll in die Leitplanke. Die Front des Lambo ist auf beiden Seiten kräftig ruiniert – der Fahrer braucht offenbar noch etwas Übung im Umgang mit Supersportwagen. Denn laut Polizei verlor der Besitzer nach einem "unberechenbaren" Überholvorgang die Kontrolle und rammte vor dem Besuch in der Leitplanke noch einen weiteren Wagen. Das erklärt den Schaden auf der linken Seite des Wagens.

458 Italia in den falschen Händen

Live dabei: Per Onboard-Kamera filmte der Bruchpilot seinen Crash unfreiwillig.

Was tun, wenn der Subaru WRX STi die Freundin nicht beeindruckt? Na, einen Ferrari 458 Italia mieten und auf dicke Hose machen. Das dachte sich der Protagonist im folgenden Youtube-Video jedenfalls und gab mit dem Supersportler auf einer kurvigen US-Landstraße ordentlich Gas. Doch das Macho-Gehabe ging gehörig nach hinten los: Auf einer kurzen Geraden ließ er so richtig die Pferde los, bremste trotz Warnung seiner Beifahrerin viel zu spät und rauschte krachend in die Leitplanke. Beide Insassen scheinen mit dem Schrecken davongekommen zu sein. Denn nach dem Crash erkundigte sich der Unglücksrabe sofort bei seiner Begleiterin nach ihrem Befinden und stieg dann aus, um sich das kaputte Auto anzusehen.

Lamborghini Aventador bekommt auf die Nase

Die Fahrt des goldenen Aventador in Warschau endete nach nur wenigen Metern auf einer Kreuzung. 

Ein Lamborghini Aventador ist immer ein Hingucker. Vor allem, wenn die kantige Flunder auch noch gold ist. So wie diejenige, die am Neujahrstag 2017 in Warschau ordentlich einen auf die glänzende Nase bekam. Hier erntete der Fahrer reichlich Aufmerksamkeit von Passanten, als er ganz cool auf die Tube drückte. Allerdings nicht ganz so, wie er sich das vorgestellt hatte: Er gab Gas, beschleunigte – und krachte nach nur wenigen Metern auf der Kreuzung mit einem anderen Auto zusammen!
Im Youtube-Video, das den Unfall zeigt, sind erschrockene Ausrufe zu hören – und reichlich Gelächter. Ob der Crash wirklich vom Fahrer des Aventador verschuldet war, wie es die Kommentare unter dem Video andeuten, ist im Film nicht zu erkennen. Nicht zu deuteln gibt es dagegen an den Folgen des Crashs, die ein zweites Video zeigt: Die Frontpartie ist rechts zerstört, der Lambo hat ausgeglänzt. 

Zonda verliert Gesicht

Beim Crash verlor nicht nur der Fahrer des Zonda sein Gesicht. 

©Philipp Löhmann

Jeder Crash eines Supersportwagens ist eine Tragödie für PS-Fans. So auch dieses Unglück in Japan: Das lilafarbene Einzelstück Zonda 760 Zozo stieß mit einem Maybach 62 S zusammen und verlor dabei die gesamte Frontpartie. Der weltweit einzige Zonda mit verkleideten Radhäusern am Heck kam technisch offenbar relativ glimpflich davon: Die Front scheint noch einigermaßen intakt, denn einer der Scheinwerfer leuchtet noch. Die Reparatur für die abgeknickte Front dürfte den Eigentümer, der den Wagen erst im letzten Jahr bekam, eine ordentliche Stange Geld kosten.

Horror-Crash mit Happy End!

Kein Vergleich mit dem vielleicht spektakulärsten Supercar-Crash des Jahres 2016, der zum Glück auch aber glimpflich ausging: Beim GT World Cup in Macau krachte der Belgier Laurens Vanthoor mit seinem Audi R8 LMS in die Leitplanke, überschlug sich und rutschte dann auf dem Dach weiter – entstieg aber letztlich unverletzt dem 500-PS-Wrack (AUTO BILD MOTORSPORT berichtete). Damit nicht genug: Er bekam wegen seiner Führung in der letzten vollständigen Runde vor dem Abbruch des Rennens auch noch den Sieg zugesprochen! Die Bilder sind schier atemberaubend – ein fürchterlicher R8-Crash mit Happy-End!

Nordschleifencrash von Porsche 911 GT3 RS

Beim Unfall wurden Bug und Heck demoliert, und der 911 GT3 RS geriet auch noch in Brand!

Der Herbst ist die Zeit des nassen Asphalts. Der wurde auf der Nordschleife einen Porsche 911 GT3 RS Cup zum Verhängnis. Als zwei Elfer gleichen Typs kurz hintereinander durchs Brünnchen fuhren, konnte Pilot Nummer eins seinen Boliden nach einem ungewollten Drift gerade noch auf der Piste halten. Doch Wagen Nummer zwei rutschte weg, schlug erst mit dem Heck und dann mit der Schnauze in die Bande und fing schließlich auch noch Feuer. Dem Fahrer geschah dank Käfig, Helm, feuerfestem Overall nichts. Die Schuld an dem Crash gab er dem Kühlmittel eines vorausfahrenden BMW.

Audi R8 verliert sein Gesicht

Von einem giftgrünen Ford Focus RS verfolgt, hat sich der Fahrer eines grauen Audi R8 auf der Nordschleife kolossal verschätzt und erst die Kontrolle verloren und seinen Boliden dann Schnauze vorran in die Leitplanke gebohrt. Für den Renner mit den vier Ringen ging der Crash nicht gut aus, denn er verlor sowohl seine Frontmaske als auch jede Menge Flüssigkeit. Immerhin scheint Fahrer und Beifahrer nicht viel passiert zu sein. Beide konnten nach dem Unfall den Wagen unbeschadet verlassen und waren nach Augenzeugenberichten wohlauf. Fotograf Jeff Chin hat den Clip vom R8-Crash auf seiner facebook-Seite gepostet.

Missgeschick bei der vermutlich ersten Ausfahrt

Beim Cars & Coffee in Villa Lea nördlich von Neapel rutschte ein Audi R8 V10 plus auf feuchter Straße aus und landete mit lautem Rumms im Graben (s. Video unten). Laut Angaben des Filmers ist bei der ungewollten Einlage niemandem etwas passiert. Auch der Schaden am Auto dürfte sich beheben lassen. Extrem ärgerlich und schädlich für das Ego des Besitzers ist das Ganze trotzdem. Vor allem, weil der Audi brandneu zu sein scheint. Vorne und hinten sind noch die Typenschilder aus dem Audi-Showroom angeschraubt und es baumelt ein Überführungskennzeichen am Heckspoiler.

Spektakuläre Supercar-Unfälle

Fotos: Philipp Löhmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.