Superleague Formula 2008

Superleague Formula 2008, Corinthians Sao Paulo Superleague Formula 2008, FC Basel

Superleague Formula

— 03.09.2008

Motorsport trifft Fußball

Die neue Superleague Formula ist gestartet. 17 Autos in den Farben bekannter Fußball-Klubs traten in Donington Park bei regnerischem Wetter gegeneinander an. Die Premieren-Sieger sind Beijing Gouan/China und der FC Sevilla.

Ein neues Motorsport-Format hat am vergangenen Wochenende (31. August) in Donington Park/England seine Premiere erlebt. Boliden in den Farben erfolgreicher Fußballvereine treten in der Superleague Formula gegeneinander an. Gefahren wird in einem einheitlichen Auto. Das Chassis des Boliden ist ein Panoz aus dem Haus von EMT (Élan Motorsports Technologies), das von einem 750 PS starken 4,2-Liter-12-Zylinder von Menard angetrieben wird. Der Austragungsmodus der Superleague ist einfach und spannend. Die jeweils vier Schnellsten aus zwei Qualifying-Gruppen fahren samstags um die Poleposition – im K.-o.-System, immer zwei Autos in geringem Abstand direkt gegeneinander. Der Rest des Feldes wird nach der Zeit in den Qualifying-Sessions platziert. Am Rennsonntag werden zwei Läufe ausgetragen, wobei der Zweite wird in umgekehrter Reihenfolge des Zieleinlaufs von Rennen eins gestartet wird. Punkte werden für alle Platzierungen vergeben. Der Laufsieger erhält 50 Zähler, der Letzte bekommt bei derzeit 17 Autos sechs Punkte.

Der Gewinner der Superleague-Premiere: Beijing Gouan aus Peking führt die Tabelle an.

Das Auftaktrennen am Sonntag konnte der in den Farben des chinesischen Klubs Beijing Guoan fahrende Italiener Davide Rigon für sich entscheiden. Er siegte vor Enrico Toccacelo/ITA für AS Roma und Duncan Tappy/GBR der für Tottenham Hotspur an den Start ging. Im zweiten Lauf setzte sich Borja Garcia/ESP im Auto des FC Sevilla vor Tuka Rocha/BRA, Flamengo Rio DE Janeiro und Adrien Vallés/ESP, FC Liverpool, durch. Für den deutschen Vertreter BVB Borussia Dortmund setzte sich Nelson Phillipe ans Steuer. Der Franzose konnte nach einem Defekt den ersten Lauf nicht beenden und wurde als 15. gewertet. Im zweiten Rennen, von Position drei gestartet, erreichte Phillipe den vierten Platz.
Das nächste Rennen der Superleague wird am 21. September 2008 auf dem Nürburgring ausgetragen. Alle Teams stellen wir in unserer Bildergalerie vor.
Superleague Formula 2008
Ergebnis Donington Park Lauf 1
Position Fahrer Verein Fahrzeit
01. Davide Rigon/ITA Beijing Guoan 41:29,425 Minuten
02. Enrico Toccacelo/IITA AS Roma 41:32,002 Minuten
03. Duncan Tappy/GBR Tottenham Hotspur 41:44,334 Minuten
04. Yelmer Buurman/NL PSV Eindhoven 41:44,730 Minuten
05. Adrian Valles/ESP FC Liverpool 41:49,609 Minuten
Ergebnis Donington Park Lauf 2
Position Fahrer Verein Fahrzeit
01. Borja Garcia/ESP FC Sevilla 41:56,268 Minuten
02. Tuka Rocha/BRA Flamengo Rio de Janeiro + 10,074 Sekunden
03. Adrian Valles/ESP FC Liverpool + 12,224 Sekunden
04. Nelson Phillipe/F BVB Borussia Dortmund + 14,962 Sekunden
05. Duncan Tappy/GBR Tottenham Hotspur + 23,666 Sekunden

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.