Supersportwagen kommt 2007

Supersportwagen kommt 2007

— 15.11.2005

Aus Le Mans wird Audi R8

Audi macht Ernst: Die Studie Le Mans wird offiziell zum Audi R8. Start ist im zweiten Quartal 2007 – mit Lambo-Genen und bis zu zehn Zylindern unter der Alu-Haube.

Gute Nachrichten für Fans von Supersportwagen: Audi hat beschlossen, die 2003 auf der IAA präsentierte Studie Le Mans quattro in Serie zu bauen. Der potente Audi wird in Neckarsulm vom Band laufen und als R8 im zweiten Quartal 2007 auf den Markt kommen. "Mit dem R8 wollen wir an die Erfolge im Motorsport anknüpfen und sie in die Serie übertragen", sagte Audi-Vorstandschef Martin Winterkorn mit Blick auf den gerade eingestellten gleichnamigen Rennwagen, der in seiner Geschichte über 50 Siege eingefahren hat.

Was die technischen Daten des Straßensportlers angeht, hält sich Audi noch bedeckt. Bei der Studie Le Mans quattro aus dem Jahr 2003 schlummerte unter der Haube ein fünf Liter großer Zehnzylinder-Biturbo mit FSI-Direkteinspritzung und 610 PS. Gut für 354 km/h Spitze und 3,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Denkbar wäre auch der Einsatz des jüngst im S8 vorgestellten abgespeckten Gallardo-V10 mit 450 PS und 510 Nm Drehmoment aus 5,2 Litern Hubraum. Wie beim Le Mans quattro soll beim Serienmodell R8 viel Aluminium für eine leichte Karosserie und ein günstiges Leistungsgewicht sorgen. Zum Preis des Ingolstädter Supersportlers gibt es noch keine Angaben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.