Surfer-Gespann von Mini und Airstream

Surfer-Gespann von Mini und Airstream Surfer-Gespann von Mini und Airstream

Surfer-Gespann von Mini und Airstream

— 21.04.2009

Surfers Liebling 2.0

Möbel-Designer "Republic of Fritz Hansen" hat dem Mini zu einem hübschen Anhang aus dem Hause Airstream verholfen. Auf der Mailänder Möbelmesse 2009 präsentiert sich das Design-Konzept als Zukunft des Surfer-Mobils.

Mit einem angemalten, zerbeulten Bulli an die Küste schuckeln war gestern. In Zukunft soll der trendbewusste Surfer sein Brett etwas stilvoller ans Wasser bringen. Und zwar per Mini in Kombination mit einem Trailer des Freizeitmobil-Herstellers Airstream. Auf der Mailänder Möbelmesse (22. bis 27. April 2009) kann die Zukunft des Surfer-Mobils in Augenschein genommen werden. Schön, warum aber steht das Design-Konzept gerade auf einer Möbelmesse? Weil die Gestaltung komplett in den Händen des schwedischen Möbel-Designers "Republic of Fritz Hansen" lag. Als Zugpferd tritt ein matt-schwarzer Mini Cooper S Clubman auf. Schick gewandet mit grünen Zierleisten und Neopreneinsätzen. Zusammen mit dem Edel-Hänger wächst der Mini so auf stolze 6,80 Meter. Für das Projekt musste der Clubman umgebaut werden, da er regulär nicht mit Anhängerkupplung zu haben ist. Außerdem wurde die Rückbank entnommen und der Kofferraum entkernt – damit auch ordentlich viel Spiel- und Freizeitutensilien reinpassen.

Immer mit dabei: der Platz an der Sonne zum Ausklappen

Easy going deluxe: Einfach die gepolsterte Trailer-Wand runterklappen, Sonnenbrille auf die Nase und genießen.

Der Trailer kommt zwar in silberner Grundfarbe daher, schmückt sich aber ansonsten mit den gleichen Details wie der Mini. Viel Neopren, frische Farben und Blumenmuster. Auch im Innenraum teilen sich die beiden Kollegen denselben Look. Hier wie da Akzente in Grün. Die Wände des Trailers sind zudem mit Holz getäfelt. Der Anhänger wartet noch mit zwei weiteren Highlights auf. Erstens: einer Sitzgruppe, die der traditionellen, miefigen Polsterbank die Schamesröte in den Streifenbezug treibt. Vier stylische Dreh-Stühle gruppieren sich hier um einen modernen Tisch und lassen durchziehende Regengebiete an Schrecken verlieren. Die kann man hier entspannt aussitzen. Wenn dann wieder die Sonne scheint, kommt der zweite Knaller zum Einsatz: das Tagesbett zum Sonnenbaden. Einfach die gepolsterte Trailer-Wand mit Hilfe eines Elektromotors runterklappen, Sonnenbrille auf die Nase und genießen. Allerdings: Eine Studie ist eine Studie ist ein Studie. Kaufen kann man sie also nicht.

Autoren: Stephanie Kriebel,

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.