Suzuki Baleno: Euro NCAP Crashtest April 2016

Suzuki Baleno: Euro NCAP Crashtest April 2016

— 20.04.2016

Ohne Assistenten weniger Sterne

Euro NCAP hat den Suzuki Baleno gecrasht. Das bittere Ergebnis: Mit der Standardausstattung ohne Notbremsassistent bekommt er nur drei Sterne.

Beim seitlichen Aufprall sind Kinder hinter dem Fahrersitz ungenügend geschützt.

Wäre da nur nicht das Kapitel Sicherheitsassistenten. Das hat schon einige Kleinwagen um gute Bewertungen gebracht. Nun auch der Suzuki Baleno: In der Standardausstattung muss er sich beim Euro NCAP Crashtest im April 2016 mit nur drei mageren Sternen begnügen. Ist das optionale Sicherheitspaket mit Notbremsassistent an Bord, bekommt der kleine Japaner von den Experten vier Sterne für die Sicherheit.

Suzuki Baleno (2015): Fahrbericht

  In den übrigen Testbereichen schneidet der Baleno gar nicht so übel ab, beim Erwachsenen- und Fußgängerschutz erreicht er sogar fünf Sterne. Kritisch sind bei einem Unfall mit einem Fußgänger nur die Bereiche oberhalb der Scheinwerfer und die seitlichen Bereiche der Windschutzscheibe, hier ist der Verletzungsschutz schlecht.

Suzuki Baleno: Euro NCAP Crashtest April 2016

Beim Seitenaufprall drohen Kindern Verletzungen

In Teilen unerfreulich ist das Testergebnis beim seitlichen Aufprall. Passagiere in der Vorderreihe sind gut geschützt. Anders sieht es im Fond aus: Die Kinderdummys knallten mit dem Kopf gegen die Fensterscheibe, weil der Seitenairbag nicht ausreichend abfederte. Dennoch reicht es auch in diesem Kapitel noch für vier Sterne.

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung