Die großen Stars der IAA

Suzuki Baleno (IAA 2015): Vorstellung

— 15.09.2015

Das ist der Suzuki Baleno

Suzuki präsentiert einen neuen Kleinwagen. Der kompakte Baleno basiert auf dem im März in Genf gezeigten iK-2 und kommt optional mit Mild-Hybrid.

Auf der IAA (17. bis 27. September) stellt Suzuki den Baleno vor. Der Kompaktwagen mit Fließheck basiert auf dem im März in Genf gezeigten iK-2. Beim damals vorgestellten Konzeptfahrzeug handelte es sich ebenfalls um ein kompaktes Fließheck-Modell.

Alle News und Tests zu Suzuki

20 neue Modelle in fünf Jahren

Suzuki nennt seine neue Formensprache "Liquid Flow". Der Baleno macht den Anfang.

Suzuki baut seine Pkw-Sparte aus, weltweit sollen in den kommenden fünf Jahren 20 neue Modelle eingeführt werden. Das neue Schrägheckmodell soll einen großen Beitrag dazu leisten. Suzuki verwendet beim Baleno eine spezielle Designsprache, die "Liquid Flow" genannt wird. Fließende Formen, Chrom-Akzente und der markante Kühlergrill mit LED-Scheinwerfern sowie die schräg abfallende Heckscheibe verraten: Das ist Suzukis neue Formensprache. Der Baleno steht auf 15- bzw. 16-Zoll-Felgen und auf einer neuen Plattform, die verwindungssteifer und leichter sein soll, was auch den Verbrauch senkt. Ein 1.0-Boosterjet-Turbomotor kommt als Einstiegsvariante zum Einsatz. Der Dreizylinder leistet 111 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 170 Newtonmetern. Zur Auswahl steht ebenfalls ein 1,2 Liter großer Benziner mit Doppeleinspritzung und 90 PS. Ein Mild-Hybrid-System bietet Suzuki ebenfalls an: Ein Elektromotor unterstützt den Benziner beim Anfahren, senkt damit den Verbrauch. Geschaltet wird beim 1.0 Boosterjet entweder mit einem Fünfganggetriebe oder einer Sechsgang-Automatik, der 1.2 Dualjet kann entweder mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder einem CVT-Automatikgetriebe kombiniert werden.

Auch Apple Carplay ist für den Baleno erhältlich

Der neue Baleno bietet ein Kofferraumvolumen von 355 Litern, für Sicherheit sorgt eine radargestütze Bremsunterstützung, ein aktiver Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer hängt sich an den vorausfahrenden Verkehr. Für gute Unterhaltung sorgt ein Audio-System mit Smartphone-Anbindung (auch Apple Carplay) und Sieben-Zoll-Display. Falls ihnen der Name bekannt vorkommt: Von 1995 bis 2001 produzierten die Japaner bereits ein ähnliches Modell mit gleichem Namen.

Die Stars der IAA 2015

Autoren: , Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.