Suzuki Grand Vitara

Suzuki Grand Vitara

Suzuki Grand Vitara

— 11.07.2007

Kompakter Alleskönner

Der Suzuki Grand Vitara ist der Klassiker unter den SUV. Fit fürs Gelände, komfortabel auf der Straße – und frisch gekürt zum "Allradauto 2007".

Der historische Kompromiss zwischen Gelände und Straße heißt: Suzuki Grand Vitara. Seit 1988 wird der fünftürige Offroader gebaut. Seine Ausstattung weist ihn als Grenzgänger aus – die Bergtour ermöglichen Permanenter Allradantrieb und zuschaltbares Sperrdifferenzial, straßentauglich machen ihn die Einzelradaufhängung und das Sicherheitspaket mit sechs Airbags, ESP, ABS, Traktionskontrolle, aktiven Kopfstützen, Gurtstraffer, bei Kollision wegklappender Pedalerie und Isofix-Kindersitzbefestigungen.

Vor kurzem honorierten das auch die Leser von AUTO BILD ALLRAD und kürten die aktuelle Baureihe des Grand Vitara zum besten kompakten Allradler des Jahres 2007. Damit konnte er sich gegen 19 Konkurrenten durchsetzen. "Das zeigt: Unser Konzept, ein Auto zu bauen, das zu 100 Prozent für die Straße und zu 100 Prozent für das Gelände gebaut ist, ist bei der dritten Generation des Grand Vitara voll aufgegangen", freute sich Suzuki-Chef Minoru Amano über den begehrten Preis. Für ihn ist es der Beweis, dass deutsche Autokäufer die 35-jährige Allradkompetenz des japanischen Autobauers zu schätzen wissen.

Der Suzuki Grand Vitara ist zudem eine sichere Sache: Beim aktuellen EuroNCAP-Crashtest erhielt der Offroader insgesamt zehn Sterne. Im Vergleich mit den Wettbewerber-Modellen wird er als überdurchschnittlich sicher in puncto Fußgängerschutz (drei Sterne), Insassenschutz (vier Sterne) sowie Sicherheit der Kinder im Fond (drei Sterne) bewertet. Beim Seitenaufprallschutz erreichte der kompakte Geländegänger sogar die maximale Punktzahl.

Der Grand Vitara steht mit drei Motorvarianten in der Preisliste: Den Fünftürer treibt ein zwei Liter großer Benziner mit 140 PS an. Außerdem gibt es einen Turbodiesel mit 129 PS und 1,9 Litern Hubraum, der laut Hersteller auf 100 Kilometer im Schnitt 7,7 Liter konsumiert – Partikelfilter ist Serie. Die dreitürige Variante kann wahlweise mit dem Diesel oder mit einem 106 PS starken Benziner (1,6 Liter Hubraum) geordert werden.

Klimaautomatik, getönte Scheiben sowie Getränkehalter vorn und hinten sind in jedem Modell Serie. Zur Grundausstattung der Comfort- und Comfort-Plus-Linie gehören darüber hinaus Tempomat, Kühlbox, elektrische Fensterheber vorn und hinten sowie ein DVD-Player mit zwei Bildschirmen hinten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.