Suzuki Jimny (2018): Liberty Walk

Suzuki Jimny (2018): Test

Suzuki Jimny (2018): Liberty Walk

Jimny macht auf G-Klasse

Breitbau-Spezialist Liberty Walk präsentiert das neueste Projekt: einen Suzuki Jimny mit XXL-Radhäusern, Sidepipes und mehr! Die Infos zum Tuning-Jimny!
Gerne wird beim neuen Suzuki Jimny von der "Mini G-Klasse" oder der "geschrumpften G-Klasse" gesprochen. Diesen Vergleich treibt der der japanische Tuner Liberty Walk, der für seine Breitbauten von Lamborghini, Ferrari und Co bekannt ist, jetzt auf die Spitze. Das jüngste Projekt mit dem Codenamen OEP222 ist dieser schwarz-weiße Suzuki Jimny inklusive Stoßstange im G 63-Style, Carbon-Motorhaube, Zusatzleuchten auf dem Dach und stilechten Sidepipes. Noch ist das Tuningkit mit den XXL-Radhäusern ein Rendering auf Instagram, aber Liberty Walk nimmt ab sofort Vorbestellungen entgegen. Offizielle Preise nennt LB nur auf Nachfrage. Passenderweise hat der japanische Tuner zeitgleich ein neues Paket für die gerade ausgelaufene Mercedes G-Klasse veröffentlicht!

Suzuki Jimny (2018): Test

Suzuki JimnySuzuki JimnySuzuki Jimny

Autor: Jan Götze

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.