Suzuki Swift Artist Series

Suzuki Swift Artist Series

Suzuki Swift Artist Series

— 15.08.2005

Rallyestreifen, die Dritte

Zum dritten Mal hat Suzuki den Rallyestreifen neu erfinden lassen. Die zehn Exemplare vom Swift im Makela-Design gibt's im Internet.

Die Suzuki Swift Artist Series geht in die dritte Runde: Diesmal hat die Grafikerin Laurie Haycock Makela Hand an den kleinen Japaner gelegt und den Rallyestreifen neu erfunden. Längs über Motorhaube, Dach, Kofferraum und Fahrzeugseiten der neuen Swift-Edition spannte sie ein rot-weiß-rotes Band, das auf dem gelben Hintergrund kontrastreich hervorsticht. Darüber prangen in großen Buchstaben die Namen fiktiver Orte wie "Palace of Promise", "Zone of Joy" oder "Garden of Gone".

Wie schon die beiden Vorgängermodelle der Artist Series soll auch die dritte Ausgabe nicht im Museum verstauben, sondern auf der Straße zu sehen sein. Alle zehn Exemplare werden deshalb im Internet unter www.swift-suzuki.de angeboten, wo sich Interessenten um einen Kaufvertrag bewerben können. Der exklusiv gestaltete Swift kostet übrigens nicht mehr als ein normales Exemplar mit der gleichen Ausstattung – 13.805 Euro. Das Design der Grafikerin, die schon für Nike oder Apple gearbeitet hat, gibt es also praktisch gratis dazu.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.