Suzuki Swift

Suzuki Swift: Rückruf

— 02.02.2012

ESP spinnt rum

Suzuki ruft 139 Swift des Baujahrs 2011 zurück. Ein Produktionsfehler kann zu ESP-Aussetzern führen. Weltweit sind laut Hersteller 1681 Fahrzeuge betroffen.

Suzuki ruft in Deutschland 139 Swift zurück. Schuld ist ein Produktionsfehler im Werk Ungarn, der zu ESP-Aussetzern führen kann. "In extremen Fahrsituationen könnte es zum Eingreifen des ESP außerhalb des Kennfeldes kommen", gibt ein Suzuki-Sprecher zu Protokoll. Im Klartext heißt das, dass das Stabilitätsprogramm zum Umfallrisiko wird, anstatt im Ernstfall präventiv einzugreifen. Das ESP soll bei den betroffenen Autos in den Vertragswerkstätten geprüft und gegebenenfalls getauscht werden. Den Zeitaufwand hierfür beziffert Suzuki mit zirka zehn bzw. 70 Minuten. Weltweit sind laut Hersteller 1681 Swift des Typs NZ (Baujahr 2011) betroffen.

Autor: Lukas Hambrecht

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung