Suzuki Vitara: Autosalon Paris 2014

Suzuki Vitara: Preise

— 24.02.2015

Das kostet der neue Vitara

Suzuki ersetzt den Geländegänger Grand Vitara durch das lifestylige Kompakt-SUV Vitara – mit optionalem Allradantrieb. Jetzt gibt es Preise!

Der neue Vitara ist ein lifestyliges, kompaktes SUV für Individualisten.

Das Segment der kompakten SUVs boomt in Europa. Suzuki folgt diesem Trend und stellt den Geländegänger Grand Vitara laut Sprecher Jörg Machalitzky im Laufe des Jahres 2015 in Deutschland ein, in anderen Ländern geht der Verkauf weiter. Stattdessen erlebt der Vitara ein Revival: Das Kompakt-SUV, das von 1988 bis 98 in Deutschland verkauft wurde, tritt in einer Neuauflage an – lifestyliger, individualisierbar und nur mit optionalem Allradantrieb für "leichtes Gelände". Preise gibt es jetzt auch, der Vitara kostet mindestens 17.990 Euro, dafür gibt es den Benziner mit Vorderradantrieb und 120 PS in der Basisversion "Club". Mit an Bord sind dann unter anderem ein Start-Stopp-System, eine Klimaanlage mit Pollenfilter, ein CD-Radio MP3-fähig mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive Lenkradbedienung, ein USB-Anschluss sowie Tagfahrlicht und elektrisch verstellbare Außenspiegel.

Suzuki Vitara Sitzprobe: Paris 2014

Sitzprobe Suzuki Vitara: Paris 2014 Sitzprobe Suzuki Vitara: Paris 2014 Sitzprobe Suzuki Vitara: Paris 2014
Der gleich starke Diesel startet in der höheren Version "Comfort" bei 22.790 Euro, der Allradantrieb ist in Verbindung mit dem Ottomotor ab 22.490 Euro erhältlich. Teil der Ausstattung sind dann zusätzlich eine Zweizonenklimaautomatik, 17-Zoll-Alufelgen, Sitzheizung vorne (2-stufig), ein Audio-System mit Smartphone-Anbindung inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Lenkradbedienung, beheizbare Außenspiegel, LED-Tagfahrlicht, ein adaptiver Tempomat, eine radargestütze aktive Bremsunterstützung, eine Bergabfahrhilfe sowie eine Rückfahrkamera (ab 20.490 Euro).
Preise und technische Daten Suzuki Vitara (Stand Februar 2015)
Modell Leistung (PS) max. Drehmoment (Nm) Verbrauch (l/100 km) Preis (Euro)
Club Comfort Comfort+
1.6 120 156 5,3 17.990 20.490 23.890
1.6 4x4 120 156 5,6 22.490 25.590
1.6 DDiS 120 320 4,0 22.790 26.190
1.6 DDiS 4x4 120 320 4,2 24.790 27.890
Mit einer Gesamtlänge von 4,18 Metern ist der Vitara gut 30 Zentimeter kürzer als der bisherige Grand Vitara-Fünftürer. Mit seiner markanten Motorhaube, dem robusten, trapezförmigen Grill und den großen Reifen macht er durchaus einen auf harten Kerl – der sich in der Stadt aber am wohlsten fühlen dürfte. Zwar kann der Vitara mit seinen 185 Millimetern Bodenfreiheit und dem optionalen, aus dem SX4 S-Cross bekannten Allradantrieb "Allgrip" sicher mal einen Feldweg entlangholpern, doch für Ausflüge in die Wildnis ist er nicht gemacht, sondern für Individualisten. Zudem, so Machalitzky, sei der Allradantrieb für viele Käuder ein zusätzliches Sicherheitsfeature. Insgesamt stehen 15 Wagenfarben zur Wahl, darunter mehrere zweifarbige Kombinationen. Die Instrumententafel gibt's genau wie die Ringe der Lüftungsdüsen in vier verschiedenen Farben (ab "Comfort, 130 Euro), und die stylische analoge Uhr kann in Carbon oder "Kanji" (65 Euro) geordert werden. Außen bringt Suzuki auf Wunsch Kotflügelverzierungen an, der Grill wird in Schwarz oder Weiß ausgeliefert (70 Euro). Eine Zweifarben-Lackierung kostet 360 Euro, zusätzlich zu den 500 Euro für Metallic-Lack.

Suzuki Vitara (2014): Fahrbericht

Suzuki Vitara Suzuki Vitara Suzuki Vitara

Cabrio oder Dreitürer sind nicht geplant

Elektronisch ist der Vitara auf dem neuesten Stand: Smartphones lassen sich einfach koppeln.

Bei der Top-Austattung "Comfort+" ist automatisch ein Navi an Bord, ein Panoramadach lässt Licht ins Innere und LED-Scheinwerfer sind Serie. Zwei Motorisierungen wirken etwas dürftig. Da wäre zunächst der 1,6-Liter-Benziner (M16A) mit 120 PS und bis zu 156 Newtonmetern Drehmoment. Ihn gibt es wahlweise mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder, gegen Aufpreis, mit Sechsstufen-Automatik. Zweite Variante ist der Diesel D16AA, der aus 1,6 Litern Hubraum ebenfalls 120 PS holt, aber 320 Newtonmeter Drehmoment hat. Er ist ausschließlich mit Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Der Verbrauch beträgt laut Suzuki nur 4,0 Liter auf 100 Kilometern. Wer auf eine Cabrio-Variante hofft, wie es sie beim Ur-Vitara von 1988 gab, wird enttäuscht: Laut Sprecher Machalitzky ist diese Karosserieform zumindest "für die nächsten Jahre nicht geplant". Genau wie ein Dreitürer. 

Maße Suzuki Vitara (2015) L/B/H: 4175/1775/1610 mm • Radstand: 2500 mm • Spurweite (v/h): 1535/1505 mm • min. Bodenfreiheit: 185 mm • Böschungswinkel (v/h): 18,2/28,2 Grad • Kofferraumvolumen: 375 Liter.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.