Tagebuch "2000 km durch Deutschland"

Tagebuch "2000 km durch Deutschland" Tagebuch "2000 km durch Deutschland"

Tagebuch "2000 km durch Deutschland"

— 20.07.2002

Geschafft – bestes Journalisten-Team!

Die letzte Etappe: Von Oldenburg zurück nach Mönchengladbach. 425 Kilometer. Das Finale der Oldtimer-Rallye.

Mit Siggi nach Mönchengladbach

Samstag, 9.10 Uhr "Auf geht’s, Kleiner. Durchhalten." Enrico beschwört unseren Rallye-Wagen vor der Weser-Ems-Halle in Oldenburg. Schief angucken, dann einsteigen und Gas geben. Das hilft manchmal schon. Sagt zumindest das Team Bennemann mit der Startnummer 97 im hübschen BMW 502 F Baur-Cabriolet. "Autos sind wie Frauen. Die spuren eben nicht immer, wie wir Männer es wollen", sagt der 502-Fahrer und lacht. Tja, böse gucken hilft da aber auch nicht, denke ich mir. Schon mal mit gut zureden probiert? Enrico setzt trotzdem auf die Böse-Guck-Nummer, zieht seine Brauen zusammen und schaut wie ein Nashorn in Angriffslaune. Wenn die Theorie der Bennemänner aus Gütersloh stimmt, kann jetzt nichts mehr schief gehen. Bis zum Zieleinlauf in Mönchengladbach sind es noch 424,65 Kilometer. Es sollen die schönsten der Tour werden: Die Sonnenbrillen nehmen wir nur beim Essen ab. Wenn es doch bloß die ganze Zeit über so gewesen wäre.

9.30 Uhr "Wow, das ist aber eine Hübsche", sagt Enrico und steuert zielsicher die Dame mit den Haselnussaugen und den Schneewittchenhaaren an. Wir sind gerade erst 12,55 Kilometer gefahren und stehen schon im Stau. Wenn auch im selbstgemachten: erste Durchfahrtskontrolle in Wardenburg. Die schöne Schwarze in der ersten Reihe ist die Miss Germany von 2001. Ja, eine der schönsten Frauen Deutschlands drückt uns hier den Stempel auf unsere Bordkarte auf. Ich reiße Enrico aus seinen Tagträumen: "Los, Jung', gib Gas. Ich will nach Haus'." Auch wenn unser 02 nicht immer spurt(e), auf meinen Teamkollegen ist Verlass. Enrico bringt unseren BMW auf Heimatkurs.

12 Uhr Haben die es heute alle eilig. Auf der Bundesstraße 525 Richtung Münster geben Isetta, Triumph und MG Gummi. Die Wink-und-Schöne-Landschaft-Angucktour gewinnt an Tempo. "Die wollen alle heim", sagt Enrico. Eine Woche Autofahren sind genug, selbst für Oldtimer-Fans wie uns. Ich vermisse am letzten Tag der Tour Bewegung, Enrico seine Freundin. Ganz abgesehen davon baden wir noch die Spuren der kurzen Nacht aus. Bis drei Uhr trinken in Oldenburg, das kann man auf so einer Tour nur einmal bringen…

16.15 Uhr Da ist er, Super-Siggi, der Mann mit den heilenden Händen. Der Retter unseres 02. Siggi Schöffler, der Mann aus dem Ruhrpott: Motor, Bremsen, Lack – der ganze Wagen trägt seine Handschrift. Bei Kilometer 265 unserer letzten Etappe steigt Siggi zu uns ins Auto. Er wird uns von Recklinghausen bis ins Ziel begleiten. Das hat er sich verdient. Für ihn ist es ein kleiner Triumphzug. Vorausgesetzt, der 02 hält durch.

Immerhin: bestes Journalistenteam

18.30 Uhr Kilometer 365. Wir sind bei der Durchfahrtskontrolle in Straelen. Der BMW 02 läuft rund, ohne den kleinsten Aussetzer. "Der Kleine hat Ehrfurcht", sagt Siggi. Mag sein. Ich schätze, es liegt am Wetter. Immer noch strahlt die Sonne vom Himmel. Ziemlich genau bis ins Ziel.

19.45 Uhr Wir sind da! Geschafft! Endlich! Nach 2553 im Bordbuch eingetragenen Kilometern und sieben Tagen Immer-mal-wieder-Schrauben fahren wir auf den Schlossplatz in Mönchengladbach-Wickrath. Enrico ist überglücklich. Ganz schwindelig ist meinem tapferen Gefährten. Nichts Ernstes, es ist die Freude. Enrico hat sein Ziel erreicht: Der 02 hat durchgehalten. Und wie steht es mit meinem, dem Sprung in die Top 50 der Rallye-Wertung? Verfehlt. Knapp. Leider. Wir sind auf Platz 71, gewonnen hat das Team Brechmann aus Stukenbrock (Startnummer 2) in einem Rolls-Royce von 1924. Aber eine Wertung geht an uns: Wir sind das beste Journalisten-Team. Immerhin. Ein kleiner Sieg. Und ein schöner Abschluss. Bis auf eine Corvette haben alle Wagen das Ziel erreicht, heißt es. Jetzt gibt es nur noch eins: feiern! Und dann: schlafen. Ganz lange schlafen.

Die letzte Etappe

Die Strecken im Überblick www.2000kmdurchdeutschland.de

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.