Tankstelle mit neuem Namen

Tankstelle mit neuem Namen

— 05.03.2010

Aus Agip wird Eni

DEA ist lange weg, BP seit 2003 vom Markt verschwunden – und bald ist auch der Name Agip Geschichte. Die italienische Tankstellenkette mit 500 deutschen Standorten bekommt einen neuen Namen.

Mit dem Cinquecento zum Tanken, danach einen Cappuccino schlürfen. Das hatte Stil. Der italienische Mineralölkonzern Agip wandelte einst die Tankstelle von einem unwirtlichen Ort zu einem mondänen Treffpunkt mit Gastronomie und Shopping. Auch in Deutschland waren die Italiener die Ersten, die Tankstellen markante Gesichter gaben. Jetzt nimmt die Marke den Namen der Konzernmutter Eni an. Die 500 deutschen Standorte sollen nach und nach umbenannt werden. Der Konzern verspricht sich von der Aktion ein international einheitliches Auftreten.

Übersicht: Alle Marken, alle Modelle

Wer ein bisschen italienische Nostalgie erleben möchte, muss sich beeilen: Noch bis zum 14. März 2010 zeigt das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt am Main die Ausstellung "Agip – die Tankstelle des Wirtschaftswunders". Wer es einfacher haben möchte: In der Galerie gibt es eine bildliche Reise in die Vergangenheit.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.